User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was muss ich beachten, wenn ich an unseren Firmen Computern größere Festplatten intern ersetze?

Das Thema Festplatten intern ist momentan bei uns in der Firma aktuell. Ich möchte beim Festplatten Austausch nichts verkehrt machen.
Frage Nummer 3601
Antworten (8)
Solltest Du der Administrator oder Computerexperte in Deiner Firma sein, ist es schon bedenklich, daß Du Dein Fachwissen aus Foren/Communities beziehen mußt. (Chef, leider sind alle Firmendaten weg, weil mir ein "Experte" in einem Forum das Formatieren empfohlen hat. Was ist das eigentlich?)
da kann ich mich meinem vorredner nur anschließen- lass bitte die finger davon und beauftrage einen kostenpflichtigen it- experten damit; der geht dann auch in haftung, wenn etwas schief geht...
achso- wenn du aber so ein basteltyp bist, datenerhalt egal ist und deine firma dir genug zeit für firmenübergreifende experimente gewährt, dann musst du nur auf die anschlüsse achten, ob ihr noch ATA/ IDE oder schon S-ATA auf euren boards euer eigen nennt. von SCSI oder exotischeren (server-) schnittstellen will ich jetzt mal nicht ausgehen...danach entscheidet die zugriffsgeschwindigkeit, der cache, die plattengrösse, die umdrehungszahl und natürlich der geldbeutel...im internet findest du über die jeweiligen positionen genug infos...viel spass!
Schließe mich den Vorrednern an.

Wenn die betreffende Firma einen vernünftigen Admin beschäftigen wird er Dir eh die Finger mit nem Teelöffel entfernen wenn Du an die Speicher gehst.

Und noch ein Punkt :
Viele Speicher, vor allem in verantwortungsbewußten Unternehmen sind in eine Datensicherung eingebunden (zB in einem Raid-Verbund) Und hier kann und darf man nicht einfach einen Teil mit einem x-bliebigen anderen Teil ersetzen!
Da bedarf es mehr als der Anleitung per Forum.

Gruß
Ich würde dir dazu raten, dass du bevor die Festplatten intern neu einsetzt, eine Datensicherung vornimmst. Schließlich sind auf der Festplatte das Betriebssystem und weitere Programme vorhanden.
Ich tendiere eher dazu, externe zusätzliche Speichermedien zu verwenden. Das hat gegenüber der Variante mit der Auswechslung von Festplatten intern den zusätzlichen Vorteil, dass es transportabel ist.
Wir haben in unserem Betrieb die Daten von den Festplatten intern erst auf einen DVD-Rohling gespeichert; später hat mir ein Kollege, der mehr Erfahrung damit hat, gesagt, man könne auch die neue Festplatte einbauen und die Daten von der alten Festplatte darauf kopieren.
Hallo hooterli, auch Festplatten können kaputt gehen. Allerdings nicht 2 am gleichen Tag um die selbe Uhrzeit!!! Soweit dazu,
Zum Fragesteller: Was sind die besten 3 Methoden, eine Firma zu ruinieren? Mit Alkohol, das ist am sichersten, mit Frauen, das ist am schönsten, mittels EDV, da geht es am schnellsten. Mit Deiner Ahnung würde ich keinen PC aufschrauben. Und wenn Dein Chef das zuläßt, gehörts ihm nicht besser! Da hätte er Alkohol oder Frauen nehmen sollen!!!!!!!!!!!!! :-(