User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was muss ich beachten, wenn ich auf Zingst eine Pension kaufen möchte? Brauche ich zum Beispiel eine Schankgenehmigung?

Frage Nummer 20076
Antworten (4)
Wenn Sie etwas ausschenken, ja. Ansonsten darauf achten, daß bei Wechsel einer Konzession die aktuellen neuesten Anforderungen der Gewerbeaufsicht, Verterinäramt, etc. gelten, welche für die bisherige Konzession evt. noch nicht gegolten haben. Ich habe es schon einige Male mitbekommen, daß sich Leute einen Gastronomiebetrieb gekauft oder gepachtet hatten, und anschließend erstmal enorme Summen in Umbauten investieren mussten, um den neuen Betrieb weiterführen zu können.
Wenn du ausschenken willst, was anzunehmen ist, brauchst du eine Schankgenehmigung. Genehmigungen brauchst du für alle Sachen, die du unternehmen wollen könntest. - Es macht daher Sinn, sich erst einmal auf dem Rathaus beraten zu lassen. Ebenso auf der Bank, betreffend Fremdkapital.
Wenn du Alkohol ausschenken willst, brauchst du auf jeden Fall eine Gaststättenkonzession, die früher auch als Schankerlaubnis oder Kruggerechtigkeit bezeichnet wurde. Die maximale Gebühr hierfür liegt bei 5.000 Euro. Wenn du keinen Alkohol ausschenken willst, brauchst du die Konzession nicht.
Zum Kaufen nicht. Aber wenn du sie eröffnest und deinen GÄsten Alkohol anbieten möchtest, brauchst du diese GEnehmigung. Bevor du kaufst, schau dir genau an, was du noch alles ändern musst, Renovieren ist verdammt teuer und so lange fehlen die Einnahmen. Berechne das bei deinem Preisangebot.