User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was muss ich bei einem Umzug nach Spanien alles an Formalitäten erledigen?

Frage Nummer 9144
Antworten (9)
Erkundigen Sie sich auf Ihrer Heimatgemeinde, der deutschen und Spanischen Botschaft und auch diese Seite dürfte hilfreich sein:

Übrigens: schön, dass Sie Deutschland verlassen möchten. Spanien kann solch hilflosen Leute garantiert gebrauchen
Hier abmelden -dort einreisen und eine sog. Residencia beantragen. Die kriegt man, indem man Arbeit oder entsprechendes Vermögen bzw. Rente nachweist.
Die Eigentumsrechte und die Besteuerung müssem geregelt werden. Daher also dein Vorhaben in Deutschland anmelden und auch in Spanien, eventuell die spanische Staatsvürgerschaft beantragen. Gründest du eine Existenz in Spanien, kommt derartiger Aufwand auch nocha uf dich zu.
Spanien ist dank eu relativ einfach. Dennoch musst du dich erkundigen. Wenn du da arbeitst gibt es entsprechende REgelungen, ist zwar immer möglich, aber muss trotzdem genehmigt werden. Ohne Arbeit musst du nach sechs Monaten nachweise erbringen, dass du die Sprache kannst oder sowas. Weiß aber nicht wie streng das gehadhabt wird.
Hallo, ganz wichtig ist, dass du dir im Vorfeld überlegst, ob du deinen Hauptwohnsitz in Spanien anmelden möchtest oder nur einen Nebenwohnsitz (das richtet sich danach, in welchem Land du mehr als die Hälfte des Jahres verbringst). Du kannst dich auch komplett in Deutschland abmelden.
Kommt drauf an, was du in Spanien vor hast? Im Idealfall beantragst du in Spanien die NIE-Nr. (Steuer-Nr.), die Residencia (wenn du einen Arbeitsvertrag hast bzw. genügend Geld für den Unterhalt) und trägst dich in das Gemeinderegister ein (Empadronamiento). Dann kannst du arbeiten, heiraten, Behördengänge machen und auf kommunaler Ebene wählen. Ohne Residencia bleiben dir viele offizielle Sachen verwehrt und sei es nur die Mitgliedschaft im Video-Club oder ein Mobilfunkvertrag.
Heraklit
hat den Nagel auf den Kopf getroffen.
Auch Leute, die in Deutschland total gescheitert sind, packen's in Spanien allemal.*
.
.
.
.
.
.


*Denkste.
Auch wenn die Frage schon etwas älter ist...wichtig sind immer beglaubigte Übersetzungen von wichtigen Dokumenten (Geburtsurkunde, Hochschul- und Arbeitszeugnisse etc.). Es sollte beachtet werden, dass der Übersetzer in Spanien vereidigt ist, denn sonst nützen die Übersetzungen nicht viel.
Solltest Du dich in Spanien bewerben. Solltest Du auf jeden Fall Deine Bewerbungsunterlagen übersetzen lassen.