User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was muss ich beim Kaninchenkauf beachten? Welche Untersuchungen sollten vorliegen?

Frage Nummer 20380
Antworten (4)
Das kommt darauf an, wei alt die Tiere sind. Jungtiere sollten auf jeden Fall gegen die japanische Kaninchengrippe geimpft sein. Die wird wohl durch Mücken übertragen. Es ist kein schöner Anblick, wenn der Hase daran stirbt. Ansonsten sind keine Untersuchungen wei bei anderen Tieren erforderlich.
Untersuchungen sind unüblich. Im ländlichen Bereich, wenn das Tier draußen lebt, kann eine Myxomatoseimpfung sinnvoll sein. Im Tierheim sitzen viele Kaninchen aller Altersklassen, die vom Tierarzt untersucht wurden und deshalb eine gute Wahl sind. Die sind dann auch geimpft.
Der Kopf sollte dran sein (damit man das Tier von einer Katze unterscheiden kann) und der Schlachtbetrieb sollte durch das Veterinäramt "betreut" werden...

Oh - Du meintest lebende?
Achte darauf, dass es mindestens 7 - 8 Wochen alt ist. Bis zu diesem Alter werden sie gesäugt und erlernen das Sozialverhalten. Besser ist es auch mindestens zwei Kaninchen zu halten, als eines alleine. Sie sollten gegen RHD, Myxomatose und Kaninchenschnupfen geimpft sein.