User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was muss ich beiml Kakteen umtopfen beachten? Ich muss mehrere kleine in größere Töpfe umpflanzen.

Frage Nummer 38558
Antworten (8)
das du mehr Erde brauchst ?
Dass du viele kleine Töpfe über hast, in die du wieder klitzekleine Kakteen pflanzen kannst.
Sofern wir das irgendwie kontrollieren und verhindern können, dürfen unsere Kinder das nicht. Denn wir sind der Meinung, dass der frühe Umgang mit diesen Pflanzen die Gefahr von realen Bäumen verharmlost und so später die generelle Gewaltbereitschaft im Jugendalter erhöht.
Bullshitbingo! Was muss ich ... beachten?
Gast
sofern der kaktus stacheln hat, legt man ein zu einem schlauch gerolltes zeitungsblatt als schlinge um den oberirdischen teil der pflanze, um sie gefahrlos zu bewegen.
Es gibt ganz spezielle Kakteenerde, die enthält bestimmte Nährstoffe. Beim Umtopfen habe ich immer die "alte" Erde um den Wurzelballen gelassen und die Pflanze dann in einen größeren Topf mit neuer Erde gepflanzt. Auf jeden Fall danach nicht stark wässern, so wie bei anderen Zimmerpflanzen.
Das wichtigste beim Umtopfen von Kakteen ist die Wahl des richtigen Substrats. Kakteen kommen eigentlich aus Wüstenlandschaften, normale Erde ist daher zu feucht und humushaltig für sie. Im Handel gibt es spezielle Kakteenerde, die mit viel Sand angereichert ist.
Du solltest die Töpfe so wählen, dass der neue Topf etwa einen Fingerbreit größer als der vorige ist. Nimm gute Kakteenerde aus der Gärtnerei! Die ganze Aktion ist am besten ab Mai, also im Frühjahr, und das Umtopfen mache ich immer mit dicken Arbeitshandschuhen. Danach stelle ich die Töpfe raus auf den Balkon.