User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was muss man beachten wenn man einen Zweitwohnsitz anmelden möchte?

Frage Nummer 26210
Antworten (4)
erst mal nichts. kann aber sein, dass in dem bundesland für den zweitwohnsitz steuern fällig werden. das kann man beim bürgerbüro/meldeamt aber nachfragen und sich dann entsprechend darauf einstellen.
Achte darauf, dass es wirklich ein Zweiwohhnsitz ist, den du anmeldest und nicht aus Versehen ein Erstwohnsitz. In manchen Städten muss man hierfür eine GEbühr zahlen, also eine Zweitwohnsitzsteuer, damit soll erreicht wreden, dass Leute sich ganz in der Stadt anmelden.
Du gehst in dem Ort, in welchem Dein Zweitwohnsitz liegt aufs Einwohnermeldeamt/Rathaus und meldest Dich an (Meldefrist beachten!). Dabei wirst Du gefragt, wo Dein "wirklicher" Lebensmittelpunkt liegt, unter Umständen musst Du offenlegen, wann und wie oft Du Dich in welcher Wohnung aufhälst - liegt daran, dass die Gemeinden scharf auf Steuern sind.
Erstmal mußt Du zur Einwohnermeldebehörde und Dich anmelden. Der Wohnsitz wird dann auch in den Perso mit eingetragen. Du mußt auch die Meldefristen einhalten. Die sind unterschiedlich geregelt und wenn Du zu spät bist, dann erwartet Dich ein Bußgeld. In manchen Bundesländern wird eien Zweitwohnsitzsteuer erhoben.