User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was sind eure Lieblings Verschwörungstherorien? Und welche haben euch richtig fasziniert?

Frage Nummer 43558
Antworten (17)
Meine Lieblingstheorien sind begreiflicher Weise die, die von mir seit Jahren behauptet, sich später als richtig herausgestellt haben.
9/11 - heute von allen ernst zunehmenden und System-unbhängigen Baufachleuten als Sprengung klassifizierte, vorgeschobene False-flag-operation der Geheimdienste (welcher wohl?) .
Oder die zu Kennedy-Zeiten behauptete1. Mondlandung, die nur eine Umrundung war: Heute gibt selbst die Nasa zu, dass das Bildmaterial eine Mischung von Walt.Disney-Fotos (man mußte über Studio-Filme das Geld für das Nasa-Projekt einwerben) mit eigenen Fotos ist. Das Risiko des Scheiterns war denen damals außenpolitisch zu groß.
Dann waren da noch US- Kriegsgründe wie der Beschuß eines Navy-Schiffes durch Vietnam (technisch unmöglich) und der japanische WWII-Angiff auf Pearl Harbour. Heute als bekannt und durch Roosevelt zugelassen (ca. 600 Tote), um in den Krieg ziehen zu können - was wirtschaftlich dringend notwendig war - in den US-Archiven nachzulesen.
Hier sind wir einer Meinung - die meisten davon finde ich auch schön.
Gut, dass sie nach wie vor als solche in unserem Wissensschatz vorhanden sind.


Aber die besten von allen hast Du denn doch vergessen - nämlich die, die in Thora, Bibel und Koran und den dazugehörigen "Lebens"geschichten der Protagonisten niedergelegt sind....
Und dann noch mal etwas Aktuelles - was ich auch für sehr realistisch halte: Japan sinkt!
Ganz klar: Die Bielefeld-Verschwörung!
Es kling unglaublich aber es gibt tatsächlich Leute die glauben an die Existenz einer Stadt namens "Bielefeld"!
Obwohl es dafür nicht mal Ansatzweise einen Beweis gibt, der nicht klar gefälscht wurde!
@Sockenpuppe: Jedenfalls gibt es eine Stadt, die genauso aussieht, wie Bielefeld aussehen würde, wenn es sie gäbe, und genau an der Stelle zu finden ist, wo Bielefeld wäre, wenn es Bielefeld denn gäbe.
Die faszinierendste Verschwörungstheorie ist wohl die Ermordung von JFK. Bis heute kann sich wohl niemand vorstellen, dass dies das Werk eines Einzelnen gewesen sein soll. Sehr auffällig war auch, dass der Mörder so schnell zur Strecke gebracht worden ist. Das heizte das mysteriöse um diesen Mord nur noch mehr an. Die Mondlandung ist eine weitere faszinierende Verschwörungstheorie. Es soll diese angeblich nie gegeben haben, sondern in einem Studio erstellt worden sein.
auch der Tod Marylin Monroes steckt voller angeblicher Ungereimtheiten. Wurde sie vielleicht doch ermordet, weil sie zu viel über den Kennedy-Clan wusste?
Dann gibte es auch Leute, die glaube, Elvis läbe noch, weil sein Zweiter Vorname (Aron) auf dem Grab falsch geschrieben wurde (Aaron) oder dass in Roswell tätsächlich Ausserirdische gelandet seien.
Ach, wenn doch starmax noch unter uns wäre!
glaubst du wirklich, Starmax hätte eine Lieblingstheorie? Wahrscheinlich wäre das dann eine, die alle seine Theorien zusammenfasst.
Verschwörungstheorien sind eigentlich nie sehr faszinierend, weil ihr Entstehen stets banal ist. Zu jedem weltbewegenden Ereignid gibt es eine VT, stets von Wichtigtuern ähnlicher Couleur in die Welt gesetzt. Faszinierend höchstens mit welcher Blindheit die Leute ihnen hinterher laufen...
Leute die Verschwörungstheorien in die Welt setzen sind weder Wichtigtuer noch Dummköpfe. Die verdienen immerhin einen Haufen Geld durch die Leute, die denen hinterherlaufen und die Bücher kaufen.
Wobei mich zB mal interessieren würde - so unter 4 Augen und ich erzähls auch keinem - ob der Herr von Däniken an seinen Mumpitz wirklich selbst glaubt.,
Ob es als Verschwörungstheorie durch geht, bleibt dir überlassen. Aber ich bin fasziniert vom Maja-Kalender, sowie von der ganzen Kultur. Das Buch "Der Maya-Kalender-Die Wahrheit über das größte Rätsel einer Hochkultur" von
Bernd I. Gutberlet, hat mich total gefesselt.Ein anderes Thema sind immer wieder verschiedene Geister-Stories mit angeblichen Video-Beweisen im Netz.Dieses Experiment mit einem Faradayschen Käfig in dem man Stimmen auf einem Radio empfangen hat, was an sich nicht möglich sein kann, da keine Radiowellen eindringen können. Jenseits und Geister, ist der Kontakt wirklich möglich, wer weiß das schon mit Sicherheit.
Meine Lieblings Verschwörungstheorie ist die "Landung auf dem Mond" der Amerikaner. Schon alleine dadurch, dass man alleine schon wegen angeblich bearbeiteter Fotos darauf schließen will ist ja absurd. Dennoch wird wohl die Welt ewig darüber diskutieren ob sie so stattgefunden hat oder nicht. Wer weiß, vielleicht befinden sich am Mond Dinge von der die Menschheit besser nicht erfährt..
@marcidarci24: Ich sehe das nicht so, dass die Menschheit noch ewig darüber diskutieren wird, ob die Mondlandung stattgefunden hat oder nicht. Diese Diskussion hat an dem Tage ein Ende, an dem die Russen oder Chinesen dort landen, und keine Fahne vorfinden, und nichts von dem restlichen Zeugs.
@bh_roth: Sie werden es aber finden! Weil sie ja die Filmvorlagen der Amerikaner benutzen (evtl. sogar das gleiche Studio?)
Auf den gefälschten Mondlandevideos der Chinesen werden also die Überbleibsel der gefälschten Mondlandung der Amerikaner zu sehen sein!
hier erzählt ein Russischer Kosmonaut, wie es dort aussah, als die Amis auf dem Mond landeten.