User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was sind typische Symptome für eine Salmonellenvergiftung? Wie unterscheidet sie sich von einer normalen Magenverstimmung?

Frage Nummer 38737
Antworten (6)
Den Salmonellen gehts dann so richtig dreckig. Sie laufen grün an und bekommen rote Augen. Meistens bekommen sie noch Durchfall. Am besten sofort zum Tierarzt.
Die Vergiftung mit Salmonellen ist im Gegensatz zu einer simplen Magenverstimmung hochansteckend und meldepflichtig. Ohne Behandlung kann diese Infektion tödlich verlaufen, da der Körper sehr viel Flüssigkeit verliert und es teilweise mit Fieber einhergeht. Symptome sind massive Übelkeit, schwere Durchfälle, Mattheit und Fieber.
Zum einen kann es – anders als bei einer reinen Magenverstimmung - deutlich länger dauern, bis überhaupt die ersten Symptome auftreten, nämlich bis zu 72 Stunden, wobei 36 Stunden die normale Inkubationszeit ist. Da anders als bei einer Magenverstimmung bei einer Salmonellenvergiftung der Dünndarm angegriffen wird, zeigt sich diese durch einen starken Brech-Durchfall, der oft mehrere Tage anhält und mit erhöhter Temperatur oder Fieber einher geht. Typisch sind auch eine belegte Zunge, ein verlangsamter Puls bzw. Blutdruck und eine bei Abtastung geschwollene Milz.
Die Inkubationszeit bei einer Salmonellenvergiftung ist in etwa 6-72 Stunden.

Neben Fieber, starken Magenschmerzen, Erbrechen und Übelkeit, ist auch Durchfall ein Symptom.
Oft tritt auch ein Hautausschlag auf dem Bauch auf.

Es ist für den Laien nicht möglich, eine Salmonellenvergiftung von einem Magen-Darm-Infekt zu unterscheiden. Daher sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen.
2 Bekannte von mir hatten unabhängig von einander mal eine Salmonellenvergiftung. Beide haben als größten Unterschied zu anderen Brechdurchfallerkrankungen z. B. Virusinfektionen (die fast jeder schon mal hatte) darüber berichtet, dass die Ausscheidungen bei Salmonellenvergiftung dermaßen stinken würden, dass einem vom Geruch der eigenen Ausscheidungen schon wieder übel würde. Der Geruch wäre wirklich widerlich und wesentlich stärker als bei normalem Durchfall. Ob das bei jedem so ist weiß ich natürlich nicht. Leider ist das scheinbar ein Tabuthema, denn in all den schlauen Foren (z. B Wikipedia) wird über Farbe, Konsistenz oder Geruch des Stuhlgangs bei dieser Krankheit leider überhaupt nichts geschrieben.