User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (5)
Was für ein Verwalter? Vermögens-, Grundstücks-, Personal- ...? Allen gemein ist: sie haben administrative Aufgaben, sprich viel Papierkram.
Stempeln, Lochen, Heften.
Er wird von der Wohnungseigentümerversammlung bestellt und vereinnahmt meist die Mieten, mahnt rückständige Mieten an, sucht neue Mieter und ist Ansprechpartner für Mieter und Eigentümer. Die jährliche Betriebskostenabrechnung wird von ihm erstellt. Er organisiert die Eigentümerversammlungen und verfasst ein Sitzungsprotokoll. Verkaufsfälle bedürfen seiner Zustimmung.
Als Verwalter bist du grundsätzlich dazu verpflichtet dich um alle dinge zu kümmmern, die mit dem Haus und den Hausbewohnern bzw. Mietern zu tun haben. Dazu gehört die Überprüfung der Hausordnungseinhaltung, die Organisation der Instandhaltungsaufgaben usw.
Nach § 27 des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) hat der Hausverwalter die Wünsche des Eigentümers umzusetzen und für die Durchsetzung der Hausordnung zu sorgen. Weiterhin ist er für die Werterhaltung des Wohnungseigentums zuständig. Er regelt die finanziellen Verbindlichkeiten und Einnahmen und verwaltet diese. Er informiert den Eigentümer über einen juristischen Rechtsstreit.