User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was sollte man schriftlich fixieren, wenn man Kredite unter Privatleuten vergibt?

Frage Nummer 24268
Antworten (5)
Dasselbe wie in einem Kreditvertag einer BAnk.
Die machen das nicht umsonst.
Vor allem die genaue Rückzahlungsregelung und das Vorgehen bei Nichtzahlung (möglichst sofortige Vollstreckbarkeit in das Gesamtvermögen vereinbaren). Und: Laß Dir den Erhalt des Geldes extra bei Übergabe quittieren! Das wird meist vergessen.
Wie im Vertrag von der Bank sollte im Vertrag genauestens stehen, wer den Kredit erhält und wer ihn vergibt, die Höhe der Summe, die vereinbarten Rückzahlungsbedingungen (Zinsen, Zeiten etc.) Der Erhalt der Summe muss quittiert werden und jede Rückzahlung dokumentiert.
Unbedingt sollte der Vertrag die Namen der beiden Parteien, Ort und Datum, Höhe der Geldsumme sowie eventuelle Verzinsung, Höhe der (monatlichen) Ratenzahlung zur Rückzahlung bzw. Rüchzahlungsdatum enthalten. Dieser Vertrag sollte dann von beiden Parteien (und evtl. einem Dritten als Zeugen) unterschrieben werden.
wichtige bestandteile eines kreditvertrages sind: namen und anschrift der vertragspartner, höhe der darlehenssumme, höhe der zinsen, regelung der rückzahlung (raten oder eine summe), laufzeit - eigentlich alles, was auch in einem "normalen" kreditvertrag geregelt wird.