User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was tun bei einer Tracheobronchitis? Welche Hausmittel eignen sich zur unterstützenden Behandlung?

Frage Nummer 45951
Antworten (5)
Kamillentee, Pfefferminztee geht ersatzweise, falls die Apotheke ersteren nicht vorrätig haben sollte.
HB
Eine Bronchitis sollte man niemals auf die leichte Schulter nehmen. Sämtliche Hausmittel sollte man nur kombiniert mit einer Antibiotika-Therapie nutzen. Wichtig ist, dass man sich Ruhe gönnt und nur leichte Kost zu sich nimmt. Empfehlenswert sind Tees, z.B. Brennnesseltee. Zudem kann man auf einem kleinen Stück Ingwer herumkauen. Inhalationen mit Salz und ätherischen Ölen (Kamille, Melisse) können bei der Entspannung und Abschwellung helfen.
Wenn Sie diese Krankheit haben, dann sind sicherlich Ihre  Luftröhren- und Bronchialschleimhaut entzündet. Hierbei ist anzuraten, auf jeden Fall einen Arzt aufzusuchen und wahrscheinlich Medizin mit Makroliden einzunehmen . Unterstützend können Sie aber auch mit Honigpräparaten arbeiten, denn diese wirken entzündungshemmend, Inhalationen mit Kamille oder Salz und warme Brustwickel sich anzulegen.
Bei einer Tracheobronchitis sollten sie immer den Arzt aufsuchen. Bei einer leichten Bronchitis bitte auch den Arzt aufsuchen, aber auch Inhalationen mit Kamille oder Salz. Ätherische Öle bitte vermeiden da noch stärkere Hustenreize ausgelöst werden können. Brustwickel, die warm und feucht sind, auf die Brust legen für 20 Minuten und nach gutem Abtrocknen Bettruhe.