User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was tun gegen Schimmel im Bad? Kann ich den irgendwie selbst weg kriegen?

Frage Nummer 47606
Antworten (15)
Klar, einfach das Bad abreißen und entsorgen.
Kratzen. Aber nur dort, wo der Schimmel ist.
Wie ist der da rein gekommen? Der gehört doch in den Stall!
Klar kannst du den auch selbst weg kriegen:
Den Schimmel am Halfter greifen und in den Flur führen (wo er hin gehört)!
hihi, ihr hab mir schon die Antwort vorweg genommen ;-) Frage mich auch, wie der Gaul ins Bad kommt ? Ist es ne Stute oder n Hengst ??
@ Sockempuppe
Ein Pferd steht nur im Karneval auf dem Flur. Die restliche Zeit muss es wonanders hin.
Essisessenz in eine Sprühflasche füllen, den Schimmel damit ordentlich einsprühen, einwirken lassen und nach einer gewissen Zeit mit einem feuchten Tuch abwischen. Nicht vergessen, eine Schutzbrille und Mundschutz zu tragen und danach gut durchlüften. Stinkt ca. einen Tag ganz extrem nach Essig, aber es hilft. Danach haben wir das Bad mit spezieller Bad-Farbe gestrichen (die gut abwischbar ist). Der Schimmel ist danach nie wiedergekommen.
Fast jeder kennt das Problem von Schimmelbefall im Bad. Aufgrund der dauerhaften Feuchtigkeit in Badezimmern, hält sich dieser Schimmel meistens auch recht hartnäckig. Aber man ist diesem Problem nicht hilflos ausgeliefert. In jedem gut sortierten Baumarkt erhält man wirksame Mittel zur schnellen und effizienten Beseitigung von Schimmel. Sollten im Badezimmer auch die Silikonfugen z. B. an Dusche und Badewanne von Schimmel befallen sein, empfiehlt es sich, diese neu zu verfugen. Das hierfür nötige Silikon erhält man ebenfalls bequem im Fachhandel.
@Selli64: KEIN ESSIG! Man hört diesen Tipp zwar ab und zu, aber der ist grundverkehrt.
Die Säure des Essigs ist "Leckerli" für die Schimmelpilze, die vermehren sich dann erst recht. War neulich in einer Ratgebersendung zu sehen. Lies mal diese Tipps vom Fachmann dazu!
Es gibt dafür gute Produkte, z B. von Mellerud, bei denen der Schimmel quasi beim Auftragen schon verschwindet. Aber eines muss klar sein: Der Schimmel ist dadurch nur oberflächlich, optisch verschwunden. Alle diese Behandlungen bringen nicht wirklich etwas, wenn man nicht die Ursachen des Schimmelbefalls erkennt und dann durch Beheben des Mangels die Neubildung verhindert.
Schimmel im Bad wird hervorgerufen durch die hohe Luftfeuchtigkeit, die während des Duschens und Badens entsteht. Daher ist es absolut notwendig im Anschluss daran immer kräftig bei weitgeöffneten Fenstern, ca 10 Minuten zu lüften.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die befallenen Stellen nach dem Entfernen des Schimmels mit einem Antischimmelmittel zu behandeln. Diese Mittel dringen ins Mauerwerk ein, sind antibakteriell, pilzhemmend und verhindern langfristig die erneute Schimmelbildung.
Da 38% der Badezimmer in Deutschland keine Fenster haben, ist diese Antwort für mich die Dumpfbacken-Zombieantwort des Abends.
@wiki: sei nicht unfair, auch ein Zombie kann grundsäzlich recht haben. Lüftung ist das Stichwort und 100% aller bundesdeutschen Badezimmer können gelüftet werden (zumindest konnten sie das im Neuzustand)
Ob man das Fenster aufmacht oder dafür sorgt, dass der Ventilator entsprechend lange läuft, ist zweitrangig. Hauptsache, die Feuchtigkeit geht 'raus.
Bevor Sie den Schimmel behandeln, sollten sie herausfinden, warum er überhaupt entstanden ist. Da das Bad der feuchteste Raum in einer Wohnung ist, ist es sehr wichtig, dass das Bad immer gut gelüftet wird. Dies sollte im Optimalfall durch tägliches Stoßlüften geschehen. Sollte der Schimmel schon Einzug gehalten haben, können Sie spezielle Schimmelentfernen, wie z. B. Myko-Ex-Schimmelfrei verwenden.
Wenn man Schimmel im Bad hat, sollte man sich immer Gedanken über die Ursachen machen. Meistens herrscht eine zu hohe Luftfeuchtigkeit, weil zu wenig gelüftet wird oder ein lüften nicht möglich ist. Dagegen helfen kann ein Luftentfeuchtungsgerät oder regelmäßiges lüften (3x15 min am Tag). Den vorhandenen Schimmel bekommst du mit einem Schimmelmittel aus dem Baumarkt weg.