User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was unterscheidet Kleber für Glas von normalen Klebern? Welche Eigenschaften hat der eine, der andere aber nicht?

Frage Nummer 34739
Antworten (5)
Der eine klebt Glas , der andere nicht.
Genau. Kurz und bündig. Der Grund, warum es Spezialkleber gibt, ist, weil es physikalisch unterschiedliche Materialien gibt.
Klebstoff für Glas muss so aushärten, dass er wasserfest und glasklar ist. Viele andere Klebstoffe bringen diese Eigenschaften nicht mit. Oftmals handelt es sich bei Glas-Klebstoff um ein 2-Komponenten-Gebinde. Ebenfalls ist eine Voraussetzung, dass der Klebstoff so beschaffen ist, dass er auf glatten Flächen größtmögliche Klebkraft entwickelt. Bei den meisten Klebstoffen muss man die Oberflächen anrauhen. Das geht bei Glas nicht.
Kleber für Glas ist, wie der Name es schon sagt, speziell für Glas. Da Glas eine andere Konsistenz hat wie zum Beispiel Plastik, ist dieser Kleber anders hergestellt und haftet stärker. Würde er gleich wie andere Kleber, würde er wasserlöslich sein, da man oft jedoch Trinkgläser klebt und diese mit Flüssigkeit füllt, muss der Kleber wasserfest sein und das Glas stabil zusammenhalten.
Ein Klebstoff für Glas muss eine besonders hohe Festigkeit aufweisen. Ebenfalls muss der Klebstoff so beschaffen sein, dass man ihn, ohne Aufrauhen der beiden Glasoberflächen, verwenden kann. Desweiteren ist so ein Klebstoff farblos (durchsichtig), damit keine Rückstände auf dem geklebten Glas sichtbar sind.