User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (8)
Die Lichtquelle. Bei LEDs ein Halbleiter, bei Energiesparlampen ein Gas, bei Glühbirnen ein Metalldraht.
Im Gegensatz zu normalen Lampen geben sie keine Wärme ab, rußen nicht, haben keine offene Flamme und benötigen statt eines Brennstoffs (Öl, Kerosin, ...) eine Spannungsquelle.
@ing123: glaube mir, sie geben viel Wärme ab. In Etwa so viel wie Energiesparlampen. Deshalb werden sie über Kühlkörper auf niedrigen Temperaturen gehalten. Bei einer kleine 5mm-Led merkt man das nicht, aber bei einer richtigen LED-Beleuchtung merkt man es sehr deutlich. Noch sind sie nicht wirklich effizienter als ESLs. Dafür aber flexibler in der Gestaltung.
ich weiß nicht, ob ich mich geschmeichelt fühlen soll, nunmehr auch ins Visier des Identitätskopierers geraten zu sein.
Aber an der Qualität der Antwort ist dann doch zu erkennen, dass ing763 30 (IQ-?)Punkte unter ing793 liegt
@ing793: Oh, dann war ich mit meinem ing123 ja auf dem richtigen Weg:-)
Ich hatte mich auch ehrlich gesagt schon über den Fehler gewundert.
Da Sehen und Gesehen werden das Sicherheitsmotto für Fahrradfahrer bei Nacht ist, sind die LED Leuchten der neuesten Generation eine gute Entscheidung. Diese Lampen sind mit circa 300 Prozent mehr Leuchtkraft die absoluten Stars unter den Fahrradlampen. Sie haben eine Brenndauer von 50.000 Stunden und sind resistent gegen jede Art von Erschütterung.
Die neuen LED Leuchten können zweifelsohne mit Xenonleuchten moderner Autos mithalten und sogar ziemlich stark blenden. Hier liegt dann aber auch das Problem, wenn man sie als Fahrradlampen verwenden möchte. Denn sie entsprechen nicht den Richtlinien der STVO (Straßenverkehrsordnung), da es keine Dynamo betriebenen Stecklampen sind. Jedoch dürfen sie an Rennrädern bis 11 Kg montiert werden.
Die Herstellerfirmen von LED Leuchten bieten jetzt auch schon Lampen mit zwei Leuchtstufen an, welche tauglich für alle Lichtsituationen im Straßenverkehr sind. Natürlich sind diese Superstrahler mit der geringen Wärmeerzeugung nicht billig und man sollte deshalb für ein gutes Modell schon etwas mehr investieren. Vorab sollte man sich aber im Internet über den neuen Beleuchtungstrend informieren.