User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (5)
Das lässt sich pauschal nicht sagen, die Gagen setzen sich aber aus drei Bereichen zusammen. 1. die Plattenverkäufe, bei denen Volksmusikanten in der Regel 10 % des Verkaufserlöses einsteichen 2. die Fernsehauftritte, wo es aber selten mehr als 5.000 Euro pro Abend gibt 3. der wichtigste Teil sind sicherlich die Tourneen und Konzerte - die Stars sind 200 Tage/Jahr unterwegs.
Auch wenn mir die Musikrichtung nicht gefällt (Gell, serafine - deine Lieblingsmusik gefällt sicher auch nicht jedem....) - sie "verdienen" ihrem Erfolg angemessene Summen, entsprechend der jeweiligen Nachfrage nach Tonträgern und verkauften Karten in den Konzerten.
Oder, anders definiert: Im Vergleich zu den Hanseln, die ihr Geld mit dem Programmieren von Computern, die für sie "Musik" machen, verdienen, oder denjenigen, die meinen, "Rappen" wäre tatsächlich Gesang oder irgendeine andere als musikalisch definierte Fähigkeit, verdienen sie eigentlich viel zu wenig.

Aber die (vorallem jungern) Fliegen zieht's eben momentan zu diesen Haufen ....
Das kommt natürlich immer sehr auf ihren Einfluss auf die Branche an. Die ganz großen setzen selbstverständlich Millionen um, kleinere, aber durchaus bekannte Künstler, die werden immerhin wohlhabend, müssen sich keine Sorgen mehr machen, aber trotzdem noch Leistung bringen.
Das ist natürlich sehr unterschiedlich und hängt vom Bekanntheitsgrad ab. Wenn man sehr bekannt ist und in einer vollen Halle spielen oder singen darf, dann kann man auch mal 10.000 Euro an einem Abend verdienen. Solche Zahlen hab ich schon öfter gehört. Der Markt wird allerdings immer umkämpfter..