User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was versteht man denn gemeinhin unter "Jahresarbeitszeitkonten"? Was gehört da rein und wie werden diese geführt? Ich habe jetzt eine Ausbildung begonnen und ich glaube, das ich davon betroffen bin.

Frage Nummer 15641
Antworten (3)
Da wird Buch darüber geführt wann Du wie lange gearbeitet hast. Bist Du im Plus, kannst Du die Überstunden abfeiern, bist Du im Minus musst Du die Fehlstunden nacharbeiten. Den Kontostand kannst Du mit Deiner "Stempelkarte" an der Stempeluhr abfragen.
Eigentlich ist es die Gesamtheit aller Stunden, die Du im Jahr arbeiten mußt. Es ist durchaus möglich, dass es dazu genutzt wird, um Mehrarbeit, die in SPitzenzeiten geleistet werden muß, auszugleichen. Das handhaben die Firmen unterschiedlich. Frag doch einfach nach, wie das Arbeitszeitmodell in der Firma gestaltet ist.
Ja, das ist eigentlich ganz einfach und zwar wird einfach nur die Anzahl der Stunden berechnet, die ein Arbeitnehmer pro Jahr arbeiten muss. Das kannst du dir ausrechnen, indem du deine Monatsstunden mal zwölf Monate rechnest. Das ist dann dein Jahresbudget an Stunden.