User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was wäre z.b. ein sicherheitsorientiertes Investment??

Habe Geld, um anzulegen, aber aucg Angst, es zu verlieren. Will jedenfalls eine Anlagemöglichkeit finden, die wenig Risiko hat. Wer kann helfen??
Frage Nummer 8669
Antworten (5)
Auf alle Fälle ein Sachwert-Investment: Aktien, Immos (bezahlt), Gold, Silber. Die Reihenfolge ändert sich aber immer mal und auch die Größenordnung ist relevant.
A. Kostolany empfahl, es in die Ausbildung der Kinder zu stecken...
Anleihen auf keinen Fall kaufen. Die Renditen werden massiv steigen. Ich kann schon heute nicht verstehen, wie ein normaler Mensch zehnjährige US-Anleihen bei 2,5 Prozent Rendite kauft. Aber da treten eher Zentralbanken als Käufer auf. Ich sage: Aktien werden besser sein als Anleihen. Es bleibt dann noch die Frage, ob Edelmetalle besser abschneiden werden als Aktien. Schwer zu sagen. Vielleicht kann das in einzelnen Jahren wechseln. So war 2008 Gold besser als Aktien, 2009 war es umgekehrt. Für den Anleger ist wichtig: Er muss mit höheren Schwankungen leben lernen, bei Währungen, Aktien, Anleihen, Rohstoffen. (Marc Faber)
Du kannst das Geld zum Beispiel auf einem Festgeldkonto anlegen, da bekommst du feste Zinsen, bei kleineren Beträgen kommt Tagesgeld in Frage, oder du investierst in Bundeswertpapiere, die sind auch relativ sicher, weil eine Staatspleite in Deutschland trotz der Schulden sehr unwahrscheinlich ist.
Wenn Du wirklich auf sehr geringes risiko setzen willst, dann bleiben nur Festgelder oder am besten Staatsanleihen. Allerdings haben die dann auch entsprechend weniger Rendite. als ganz sicher gelten natürlich immer noch die bewährten alten Bundesschatzbriefe.
Die Frage ist, für wie lange du auf das Geld verzichten kannst? Es gibt z.B. eine Festgeldanlage über einen Zeitraum von 5 Jahren mit einer jährlichen Verzinsung von gut 3,5%. Eine andere Möglichkeit ist ein offener Immobilienfonds. Den kannst du jederzeit verkaufen, mußt aber 5% Ausgabeaufschlag zahlen.