User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was würdet ihr sagen, reicht zur Kettenpflege am Fahrrad irgendein Spray, oder macht ihr dies bezüglich noch mehr?

Frage Nummer 18731
Antworten (8)
Kettenöl oder Kettenspray aus dem Fachhandel. Regelmäßig schmieren und alles wird gut. Wenn mir danach ist versiegele ich die Kette noch mit Sprühwachs.
Irgendein Spray reicht da mit Sicherheit nicht. Kettenreiniger nehmen, um die Kette vom Schutz zu berfreien und dann eines der tausden Mittelchen Deiner Wahl nutzen, um diese mit Öl zu versorgen. Das Patentschmiermittel gibt's nicht.
Schaltungstyp zum Fahrverhalten hin abstimmen, d.h. bei regelmäßigem Betrieb im Winter (->Salz, Verschmutzung) und mittlerer sportlicher Ambition auf jeden Fall NABENSCHALTUNG, da:
breite, unempfindliche Kette
keine verschleißträchtigen Kettenwerfer
Stabiles Ritzel hinten.
Wartung der Kette meinetwegen mit Salatöl
Nachteile:
Bei Rücktritt komplizierter Radwechsel, daher auf pannensicheren Mantel achten.
Kette muß manuell nachgespannt werden.
2.) Schaltketten sind Verschleißteile, daher:
ordentlich schalten, d.h. Kette soll möglichst parallel zum Rahmen laufen.
Regelmäßig Schmutz beseitigen, ebenso bei Felgenbremse. Alter Lappen reicht hier völlig.
Kettenpflegetip für Freaks, z.B. nach hartem Wintereinsatz: Topf mit ausreichend Speiseöl auf dem Herd auf > 100° C erwärmen. Kette hineinlegen und auskochen. Anschließend entnehmen und kalt nachschmieren. Entfernt Schmutz zuverlässig und erhält die Substanz.
3.) zum Pflegemittel:
Ich nehme sogar noch "Nähmaschinenöl". Spray ist auch ok.
Hauptsache nicht zuviel auf einmal auftragen, um unnötige Verschmutzung zu vermeiden.
Zur normalen Pflege der Ketten verwende ich ein spezielles Fahrradöl - kein Spray, ein kleines Fläschchen - das aber überhaupt nicht teuer ist. Wenn nötig (nach dem Winterschlaf z. B.), sprühe ich die Kette mit Leichtlauföl ein und entferne altes Fett und Schmutz mit einem Lappen. Danach wieder mit Kettenöl behandeln und fertig!
Ich finde, dass ein Spray vollständig ausreicht. Die Kette in Reinigungsflüssigkeit einzulegen, und dann auch noch zu schrubben – das ist übertrieben aufwendig, und birgt auch die Gefahr, dass das Schmieröl auch von ganz Innen neben den Bolzen gelöst wird, und die Kette dann erst recht schneller abgenutzt wird.
Man sollte die Kette regelmäßig ölen und wachsen. Sprays sollte man auch verwenden, die bitten meistens den besten Langzeit-Schutz. Silikon- Sprays bekommt man beispielsweise in fast jedem Fachgeschäft für sehr wenig Geld und kann sie unkomplziert einsetzen.