User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (8)
Sie sind
a) nahezu unbegrenzt haltbar, dafür sparsam
b) ziemlich grell
c) reichlich teuer.
Grell sind sie, wenn sie sehr klein sind. Hell sind sie, wenn sie sehr teuer sind. Noch sind Energiesparlampen effizienter.
nein nicht unbedingt teuer...guck doch im Internet die ganzen Online Shops
Teuer sind - leider - vor allem die guten. Wir haben in unserer Küche einen privaten Test gemacht und einen von acht Deckenspots mit einer herkömmlichen Halogen-Lampe bestückt, die anderen sieben mit unterschiedlichen Spar- und LED-Lampen. Einige der LED-Lampen (Osram z.B.) tauchten den Raum dabei in ein kaltes Licht, das wir für einen Wohnraum nicht haben wollten, andere zeigten eine eher schwache Lichtausbeute. Die von Philips haben uns am meisten überzeugt. Sie liefern uns jetzt hier die Grundbeleuchtung von oben.
Ja! Mit der LED-Leuchtmitteltechnik ist die Lebensdauer wesentlich höher als bei herkömmlichen Leuchtmitteln und sie spart durch den geringen Stromverbrauch und die hohe Leuchtkraft Energie. Zwar sind LEDs in der Anschaffung etwas teurer, angesichts der Einsparungen im Energieverbrauch und der langen Lebensdauer hat man die höheren Kosten schnell wieder ausgeglichen.
Da kann ich mich der Meinung meines Vorgängers nur anschließen und in Zeiten, in denen Energiesparen immer wichtiger wird, sind sparsame LED Leuchten eine perfekte Alternative zur altbewährten Glühbirne. Außerdem ist das Licht, welches LED Leuchtmittel verbreiten, wesentlich angenehmer als das aus anderen Lichtquellen.
Energiesparlampen sind, wie der Name schon sagt, energiesparender. LED Leuchtmittel eignen sich meines Erachtens nicht für die Hauptbeleuchtung, da sie einfach nicht hell genug sind. Für lichttechnische Highlights, wie etwa bei der Gartenbeleuchtung, setzen sie nette Akzente und sind natürlich stromsparend und langlebig. Für die Hauptbeleuchtung im Haus würde ich sie aber nicht einsetzen.
Hier stimmt leider ziemlich viel nicht.

1. Dass LED-Leuchtmittel grell sind, kann man so pauschal nicht sagen. Es gibt verschiedene Lichtfarben, auch mit warmweißen LEDs z.B., die ein eher gedämpfteres Licht abgeben. Auch kommt es auf das Gehäuse der Leuchtmittel an.

2. Die klassischen Energiesparlampen sind keineswegs effizienter, im Gegenteil: LED-Leuchtmittel erreichen deutlich bessere Werte bei Lichstrom in Lumen pro Watt

3. LED-Leuchtmittel eigenen sich sehr wohl für die Hauptbeleuchtung, sofern gute Qualität gekauft wird. Warum sonst glaubt der Vorschreiber, dass bereits viele Firmen auf z.B. LED-Röhren anstatt von Leuchtstoffröhren umgerüstet haben? - Sogar in lichtkritischen Einrichtungen wie in Sporthallen für den Ligabetrieb, wird mittlerweile immer häufiger auf LED umgerüstet.