User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was zeichnet russische Kleidung aus? Was ist das Typische und Unverwechselbare daran?

Frage Nummer 33320
Antworten (3)
Russische Kleidung hatte schon früher einen unverwechselbaren Stil und machte den typischen Russen vom Comic bis zum James Bond Bösewicht immer leicht erkennbar. Bedingt durch das raue Klima ist russische Kleidung stark durch Pelze und Leder geprägt. Ein muss ist die traditionelle Pelzmütze, die Schapka, hohe Lederstiefel und bestickte Kleidung mit Gold- und Rottönen.
Die typische russische Kleidung spiegelt das große Land in seiner verschiedenen nationalen, kulturellen, traditionellen Struktur wieder. Die Bevölkerung im fernen Sibirien, meist einfache Bauern,sind meist auch so gekleidet: Wärmende Wattejacken, Wollmützen, Schapkas, gefütterte Stiefel, sind die notwendige Bekleidung gegen Kälte.
Bei Traditionsfesten sieht man handgewebte, mit bunten Stickerein verzierte Kleidung, nach Landessitte Trachten, die prunkvoll wirken.
Das "wollene Kopftuch", trifft man auch noch in Großstädten an. Die junge Generation orientiert sich,erst recht nach der "Wende", eher nach westlichem, modischen Bild.
Pelz, Samt, Satin veränderte manche modebewusste russische Frau zu einer kleinen "Dame von Welt". Das praktische, wärmende Outfit aus dem kalten Norden, hat in unserer modernen, westlichen Welt längst Einzug gehalten. Pelzjacken, Pelzmützen, Stiefel mit Pelz findet man in Modegeschäften und sind keineswegs mehr ein Privileg für nur Besserverdienende.
Anna Karenina gilt in Russland als großes Stilvorbild in der Mode.Pelze in verschiedenen Variationen, aufwändige Stickereien und Samtstoffe sind typisch und erklären den unverwechselbaren Stil der russischen Mode. Hauptsächlich prägt im jeweiligen Land das Klima die Mode, Daher ist es auch klar, das Russland Experte für winterliche Mode ist. Pelzmützen und Wildlederstiefel gehören zur typischen Winterbekleidung in Russland.