User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was zeichnete mittelalterliches Essen aus, außer das man vorwiegend mit den Fingern aß?

Frage Nummer 22290
Antworten (3)
Das können Sie h i e r nachlesen!
Gemüsesorten, die heute weit verbreitet sind, kamen erst in der Neuzeit aus Amerika nach Europa: Kartoffel, Tomate, Paprika. Ansonsten gab es gravierende Unterschiede zwischen dem, was der Adel und dem, was das gemeine Volk gegessen hat. Das Volk konnte sich nur sehr selten Fleisch leisten. Auch Brot war selten, Hauptnahrungsmittel war Getreidebrei. Hmm, lecker ...
Es komt ganz darauf an, von welchen Bevölkerungsschichten du ausgehst. Die reichen Leute haben zu fast allen Mahlzeiten sehr viel Fleisch gegessen, als Beilagen aber auch Gemüse und Kartoffeln. Bei den ärmeren Menschen war Fleisch eine Seltenheit und die Mahlzeiten bestanden meistens aus Kartoffeln und spärlichem Gemüse.