User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Weibliche Form von Profi

Da ja mittlerweile in verschiedenen ostdeutschen Universitäten die Professoren zu Professorinnen erklärt wurden, frage ich mich, ob wir bald Fussballprofilerinnen haben, oder wie auch immer man das dann nennen mag. Der Profi, die Profierin?
Frage Nummer 71147
Antworten (7)
Profifußballerin bzw. Profi-Fußballerin! Alles klar?
Da "Profi" nur die Verballhrung des Wortes "Professioneller" ist, würde sich als weibliche Pendant das Wort "professionelle" anbieten - aber ausdrücklich mit einem kleinen "P" am Wortanfang. also eine professionelle Fußballerin. "Professionelle" mit einem Großen "P" am Anfang und ohne weitere Erklärung hat bereits eine eigene Bedeutung...
Das mit den verschiedenen ostdeutschen Universitäten muss entschieden zurückgewiesen werden. Bisher ist es nur Leipzig, und dort wird bekanntermaßen ohnehin kein Deutsch gesprochen.
Nee, Dara, stimmt schon. Die Uni in Potsdam macht jetzt auch mit bei dem Blödsinn.
@ vonjwd
Stimmt. Ist das schon Dekadenz?
Die weibliche Form von Profi heisst Professorin. Die männliche übrigens auch. Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna? Nein, zum Glück nicht, aber die Verbliebenen müssen die Welt retten.
Nein Dara.
Die verwerweiblichung von Profi kann nur Profitesse heißen.
Was ist daran so schwer das ihr euch tagelang daran den Kopf zerbrecht???