User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (5)
Die heute allein verwendete Schreibweise des Landesnamens mit „y“ geht auf eine Anordnung von König Ludwig I., König von Bayern vom 20. Oktober 1825 zurück, mit der die vorher geltende Schreibweise „Baiern“ abgelöst wurde. Diese Anordnung und dessen Vorschrift des „griechischen“ Ypsilons werden im Zusammenhang mit der Wahl seines Sohnes Otto zum König von Griechenland gesehen. Tatsächlich wurde aber im Mittelalter und in der frühen Neuzeit der Landesname auch in der Form Bayrn geschrieben. (Wikipedia)
Als Otto, der Sohn von Ludwig I. als König Otto von Griechenland ausgerufen wurde, hat Ludwig I., König von Bayern, die Schreibweise ändern lassen. Die Anordnung, mit Rücksichtnahme auf das griechische Ypsilon hat er am 20. Oktober 1825 erlassen; damit war die vorher gehende Schreibweise Baiern aufgehoben. Allerdings war im Mittelalter auch Bayrn ohne e gebräuchlich.
Wie man an den vorhergehenden Antworten schön sehen kann, gibt es einen guten Artikel auf Wikipedia zu diesem Thema !
Die Änderung des Namens von Baiern zu Bayern beruht auf einen Obrikeitserlass.Der Volksstamm der Bajuwaren = Baiern,ist seßhaft geworden hier bei uns im Bayernland, in Österreich und Südtirol/Italien. Etwas Bayerntypisches nennt man auch heute noch Bairisch. So sind meine, in Bayern geborenen Kinder eben barische Söhne - Söhne Bayerns - und in Bayern ißt man bairische Knödl oder bairische Semmeln.
Nur das Land und seine Bewohner - die Sprache ist (und schreibt sich) bairisch.