User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Ausbildung haben eigentlich die Leute von der Spurensicherung bei der Polizei absolviert? Ist das eine Spezialisierung oder so?

Frage Nummer 40942
Antworten (5)
Zunächst eine normale Polizeiausbildung, die mit der kasernierten Bereitschaftspolizei anfängt. Und dann oder so!
Die Leute, die bei der Spurensicherung arbeiten, sind alles Kriminaltechniker. Nach einer abgeschlossenen Lehre bei der Polizei, wurde eine Zusatzausbildung gemacht. Ebenso ist es möglich, den Weg in die Ballistik einzuschlagen. Manche Menschen machen auch, bevor sie ihren Dienst bei der Polizei antreten, ein fachspezifisches Studium, wie zum Beispiel Physik oder Chemie. Oder: Kriminalistik.
Um bei der Spurensicherung zu arbeiten, ist keine eigenständige Ausbildung notwendig. Im Rahmen der Ausbildung zum Polizisten gibt es eine Spezialisierung im Bereich der Kriminaltechnik, die Sie dazu ausbildet im weiteren Verlauf Ihres Lebens für die Spurensicherung zu arbeiten. Diese ist zu absolvieren, nachdem Sie die Ausbildung zum Polizisten beendet haben. Die Spezialisierung zum Kriminaltechniker ist also eine Art Weiterbildung.
Der Beruf des Kriminaltechnikers wird von Leuten mit verschiedensten Ausbildungen ausgeführt. Die Spannbreite reicht hierbei von Biologen, über Chemiker und Physiker, bis hin zu Medizinern. Entscheidend bei der Spurensicherung ist dabei die Kombination des Teams. Mit einem naturwissenschaftlich ausgerichteten Studium oder Ausbildung setzt man den Grundstein für die Arbeit als Kriminaltechniker. Nach einer Bewerbung und Aufnahme bei der Kriminalpolizei wird man anschließend weiter geschult.
Man sollte am Geschmack von Urin feststellen können ob Weibchen oder Männchen oder so. Viel üben und so!