User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Ausbildung muss ich machen, wenn ich später als Bibliothekar arbeiten will?

Frage Nummer 39121
Antworten (4)
Um Bibliothekar zu werden benötigt man eine dreijährige Berufsausbildung. Nach erfolgreichem Abschluss dieser Ausbildung ist man Fachangestellter für Medien und Informationsdienste. Da die Ausbildung keine spezielle für Bibliothekare ist, sondern auch noch für weitere Berufe, lohnt es sich sehr, diese in Anspruch zu nehmen.
Wenn Sie ein noch nicht einmal fertigbringen, selbst zu recherchieren, sollten Sie das lassen.
Da gibt es verschiedene Ausbildungsformen. Zum einen den Fachangestellten für Medien und Informationsdienste (ich kenne das noch als „Assi an Bibi“, als Assistent an Bibliotheken). Dabei handelt es sich um eine drei Jahre dauernde Berufsausbildung. Daneben besteht die Möglichkeit, an deutschen Fachhochschulen den Abschluss als Dipl.-Bibliothekar zu erwerben. Wer als Beamter die Laufbahn in den Höheren Dienst einschlagen möchte, muss hingegen einen Universitätsabschluss mit einer Zusatzausbildung im bibliothekarischen Bereich vorweisen können.
Die erste Ausbildung, die man absolvieren sollte, ist die zu einem Bücherei-Fachangestellten oder zum Fachangestellten für Medien- und Info-Dienste. Dies sind an und für sich die Einstiegsvoraussetzungen, um eines Tages als Bibliothekar zu arbeiten. Andererseits muss man ehrlich genug sein, dass der Begriff "Bibliothekar" nicht geschützt ist und jeder, der sich dafür geeignet fühlt, diesen Beruf ausüben kann und darf.