User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Bakterienarten im menschlichen Darm sind eigentlich gesund? Wie kann ich diese mit meiner Ernährung positiv unterstützen?

Frage Nummer 20290
Antworten (4)
es gibt ca 600 verschiedene Darmbakterienarten in einem gesunden Darm. Das beste, was Du tun kannst. ernähre dich vernünftig, meide Antibiotika und verschimmelte Nahrung. Denn manche Pilze produzieren bakterientötende Mittel. Das "Urantibiotikum" Penicillin stammt aus einer bestimmten Schimmelpilzart.
Dann bleibt die Vielfalt in Deinem Darm auch erhalten. Joghurts, die mit bestimmten Bakterien angereichert wurden, fügen deinem Darm zwar diese eine Bakterienart zu - aber was ist mit den anderen? - So etwas ist oft (Nicht immer!) unnötig...
Generell sind keine der Darmbakterien schädlich, so lange sie dort bleiben. Die Darmflora ist ein extrem empfindliches Ökosystem und regelt die Verdauung, Abtötung von "fremden" Bakterien und Krankheitserregern und Ähnliches. Eine ausgewogene Ernährung, mit viel Obst und Gemüse sowie einigen Milchprodukten, reicht meist aus, um die Darmflora intakt zu halten.
Besonders wichtig sind Milchsäurebakterien - auch Laktobazillen genannt. Sie sorgen mit mit für eine gesunde Darmflora, die auch für die Immunabwehr wichtig ist. Um sie zu unterstützen, brauchst Du keinen der beworbenen probiotische Joghurts zu kaufen. Gut sind milchsauer vergorene Lebensmittel wie frisches Sauerkraut oder ganz einfach Brottrunk.
Ein guter Tipp zur Unterstützung der Darmbakterien ist Joghurt. Du brauchst keinen teuren angelblichen Superjoghurt, einfache Kulturen sind auch schon gut für die Darmflora. Dann eine gesunde Ernährung mit vielen Ballaststoffen, also Müsli Vollkornbrot etc.