User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Bank bietet den höchsten Dispokredit für Studenten? Oder hängt das eh immer vom Einkommen ab? Suche noch ein gutes Studentenkonto...

Frage Nummer 37257
Antworten (9)
im deutschen stellt bei einer Wortverbindung der letzte Teil das dar, um was es geht, während der erste Teil das erläutert.
Demnach ist ein "Dispokredit" in allererster Linie ein Kredit.
Einen Kredit nimmt man auf, wenn man ein Haus baut, wenn man nach(!) Antritt des ersten Jobs eine Wohnungseinrichtung oder ein Auto braucht. Es mag darüber hinaus die eine oder andere Situation geben, wo man mal kurzfristig ins Minus gehen kann.
Als Student gibt es solche Situationen nicht !!!!!
Als Student ohne regelmäßiges Einkommen nimmt man keinen Kredit auf nimmt man keinen Kredit auf nimmt man keinen Kredit auf. Feierabend
Du hast da mit dem Geld irgend etwas falsch verstanden.
Na prima, lieber eine negative Bewertung als gar keine. Da weiß man wenigstens, dass einer versucht hat den Text zu lesen.
besser?
Na, Du musst ja wirklich viel Zeit haben :-)
Besser?
Die Bewertung selbst ist mir im Prinzip ziemlich egal. Trotzdem ist eine positive Bewertung natürlich schöner als eine negative.
ja, in der regel hängt der dispo von den geldeingängen auf dem konto ab. meist sind es max. zwei monatsgehälter, die als überziehungskredit gewährt werden. aber die zinsen sind von bank zu bank unterschiedlich - da solltest du vor kontoeröffnung in die agb gucken.
Meiner Erfahrung nach bekommt man bei der Deutschen Kreditbank gute Konditionen. Das sind 500 € Dispo und zusätzlich gibt es eine VISA-Kreditkarte mit weiterem Limit. Der variable Zinssatz ist recht gut bei dem Kreditkartenkonto, das heißt es lohnt sich für Studenten auch ein bisschen zurückzulegen, wenn mal etwas übrig ist.
Wenn du unter 25 bist ist die Unterstützung durch diene Eltern rechtlich gesichert. Solange hilft deren Einkommen auch dir, wenn du einen Kredit willst. Bei der Sparkasse habe ich im Bekanntenkreis von einem Dispo über 200 Euro gehört. Wichtiger ist aber ein geringer BEitrag, den zum Beispiel die Raiffeisenbanken bieten.
Auch Studenten kann unter bestimmten Vorraussetzungen, je nach Bank, ein Dispo gewährt werden, jedoch wird dies sicherlich keine Bank im direkten Zuge mit der Kontoeröffnung machen sondern erstmal die Kontoführung, Zahlungseingänge etc. beobachten wollen. Direkt bei der Eröffnung einfach mal ansprechen.