User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Börsen in Deutschland gibt es eigentlich? Ich höre immer nur von der in Frankfurt.

Frage Nummer 37858
Antworten (5)
Fahrradbörse, Computerbörse, Geldbörse, TotenHosenbörse .
Börse Berlin
Börse Düsseldorf
Hamburger Börse (u. a. Hanseatische Wertpapierbörse im Rahmen der BÖAG Börsen AG)
Börse Hannover (Gemeinsame Börsen AG Hamburg-Hannover)
Börse München
Börse Stuttgart
Tradegate Exchange, Berlin
European Energy Exchange, Leipzig
Die Frankfurter Börse ist auch die einzige von internationalem Rang - ist aber auch wirklich bekannt und die Börse mit dem höchsten Handelsvolumen. Es gibt aber auch in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg und Leipzig Handelsplätze. Die kennt man als Laie eben kaum und unterschätzt sie somit.
Das liegt zum einen daran, dass Frankfurt der größte und wichtigste Handelsplatz in D ist und hier auch die Plattform XETRA abgewickelt wird. Zum anderen hat die Deutsche Börse AG hier ihren Hauptsitz. Daneben gibt es hierzulande aber noch 7 weitere Handelsplätze für Wertpapiere: Der Zweitgrößte ist Stuttgart, daneben noch Düsseldorf, Berlin, Hamburg, München und Leipzig.
Es gibt noch circa 5 weitere, können auch mehr sein, die in Deutschland die gleiche Funktion wie die Frankfurter Börse innehaben. Das alles sind Wertpapierbörsen. Unter anderem gibt es diese in Stuttgart, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Hannover und Leipzig.