User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (4)
unnötige antwort, starmax.

zum thema: die gläser sollten die hitze beim backen aushalten und luftdicht abschließen können (z. b. saubere wurst- oder gemüsegläser), sonst sind die kuchen im glas nicht länger haltbar als normaler kuchen. eine gute anlaufstelle für weitere informationen ist z. b. chefkoch - einfach mal das forenthema im link durchstöbern oder in den rezepten/kommentaren zu den rezepten schauen.
Du brauchst dafür Gläser, die die entsprechende Hitze beim Backen aushalten. Am besten sind meiner Meinung nach Wecksturzgläser geeeignet. Die werden zur Öffnung hin ein wenig weiter und haben ganz klassisch, wie man das von Einmachgläsern kennt, den Gummiring und die Klammern, um den Deckel fest zu verschließen. Twist-off soll auch gehen, habe ich aber noch nicht probiert.
Um den Kuchen im Glas backen zu können, werden geeignete Weck- oder Schraubgläser benötigt. Die Weckgläser sollten nicht mit Gummiringen, sondern mit Metallbügel ausgestattet sein, weil das Material gegen trockene Hitze empfindlich ist. Wichtig ist, dass die Gläser eine große Öffnung haben sollten, damit die kleinen Kuchen problemlos gestürzt werden können.
Da gibt es prinzipiell keine Unterschiede. Alle Einmachgläser sind gut dafür geeignet, darin eine Kuchen zu backen. Besonders ideal sind die Gläser, die nach oben hin nicht schmaler werden, die mehr als 300 ml Inhalt fassen und keinen Gummiring besitzen.