User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Welche Erbfolge tritt hier in Kraft?

Unser Vater, Witwer ist plötzlich verstorben.
Wir sind 3 Schwestern, die Älteste (ledig, keine Kinder) ist noch langer Krankheit 4 Wochen nach Vater verstorben.

Es geht um die Eigentumswohnung vom Vater, deren Wert auf mehr als 300.000 Euro geschätzt wird.

Es gibt kein Testament, aber er sagte vor kurzem noch, alle Kinder sollen den gleichen Anteil bekommen, unabhängig von allem.

Unsere älteste Schwester hatte den Kontakt zum Vater vor 20 Jahren abgebrochen und schon damals gesagt, sie möchte vom Vater nichts erben. Auch hierzu gibt es nichts schriftliches.

Wird das Erbe direkt unter uns, den 2 verbliebenen Schwestern aufgeteilt?
Oder hat unser Schwester ihren Anteil schon geerbt und wir erben von unserer Schwester?
Wir bitten um eine Einschätzung.
Frage Nummer 3000118141
Antworten (2)
Was hältst du denn mal von einem Rechtsanwalt Fachrichtung Erbangelegenheiten?

Aber so mal ganz unverbindlich meine Wette geht auf den 2. Fall. Was natürlich einen Unterschied in der Steuer macht.
Jede erbt ein Drittel der Wohnung macht 100.000 steuerfrei.
Jede verbliebene Schwester erbt 50.000 von der verstorbenen Schwester, macht 30.000 zu versteuern.

Vorausgesetzt, das Finanzamt setzt die Wohnung zu dem Verkehrswert an.

Bei egal welcher Steuersatz auf 30.000 Euro anfällt, ein Besuch beim Anwalt ist günstiger.
für die reine Frage der Erbfolge braucht man m.E. keinen Rechtsanwalt.
Es gibt kein Testament, die Schwester hat beim Tod des Vaters noch gelebt, alle Schwestern erben je ein Drittel. Punkt.

Die Schwester stirbt, dann kommen IHRE Erben zum Zuge. Wenn auch sie kein Testament hat, erben Vater und Mutter je zur Hälfte. Die sind auch beide schon tot, dann wird das weitergereicht an deren Erben. Falls Mutter keine weiteren Kinder aus erster Ehe hatte, sind wir wieder bei der Fragestellerin und ihrer Schwester.

Naja, die beiden müssen sich halt ZWEI Erbscheine besorgen, und, wie oben schon erwähnt, das hat negative Auswirkungen auf die Steuer.