User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Erfahrung habt ihr mit dem O2 XDA III gemacht? Läuft das stabiler als mit andere Betriebssysteme?

Frage Nummer 42837
Antworten (7)
1. Keine
2. Hä?
Dieser Funktionsumfang wird allerdings durch ein sehr hohes Gewicht, und etwas sperrige Abmaße erkauft. Sie sollten sich also überlegen, ob Sie wirklich Features wie eine ausziehbare Tastatur oder den WLAN-Zugang benötigen.

Ansonsten ist der XDA / MDA ein technisch feines Gerät das im Alltag eine Menge Spaß bringt. Sie surfen an Hotspots oder im heimschen WLAN-Netzwerk drahtlos im Internet, und haben Ihre wichtigsten Dokumente und Adressen stets zur Hand. Im Vergleich zum MDA III von T-Mobile kann der XDA III von O2 durch sein schwarzes Äußeres und durch das O2 Active User Interface gefallen, was aber sicherlich eine reine Geschmacksfrage ist.
Nicht mal Copy und Paste kann er. Da fehlt ein brauchbarer Satzanfang.
Bisher habe ich nur das R-9 drauf gemacht, da ich momentan recht zufrieden damit bin, habe ich keine anderen Roms versucht drauf zu machen. Letzendlich sind die Roms ja alle ähnlich, da sie auf Android 2.3.4 basieren. Lediglich die Themes sind ein bischen unterschiedlich. Ich glaube nur das HoneyComb basiert auf einer 3.x Android Version. Jedoch ist das HoneyComb ursprünglich für Tables entwickelt worden, daher sind auch die Symbole sehr klein. Was ganz interessant sein dürfte ist die neue 4.0 Ice Cream Sandwich, jedoch gibt es bisher noch keine Veröffentlichungen. Also ein Brick ist in der Regel eher selten, zumindest wenn Du dich an die beschriebene Vorgehensweise hälst und vorsichtig arbeitest. Wichtig dabei sind das Rom, der Kernel und das Radio welches Du übers CWM gut installieren kannst. Ein update auf 2.3.4 lohnt sich aber auf jeden Fall, also auf das offizielle Update von Motorola zu warten kannst Du eh vergessen. Die basteln doch schon am Atrix 2 rum.
Das Smartphone O2 XDA III ist für seine zahlreichen technischen Funktionen bekannt. Das Betriebssystem ist dementsprechend hervorragend ausgearbeitet und sollte selbst bei langer Nutzungsdauer problemlos laufen. Sollten dennoch einmal Probleme auftreten, besteht die Möglichkeit, das Gerät direkt beim Händler einzuschicken.
Franzl, seit wann produziert O2 eigene Smaretphones?
Für die Interessierten: Hier.
PS: Das Ding stammt von HTC, ist mit Windows Mobile ausgestattet, Jahrgang 2005 und wird heutzutage wohl nur noch als Sammlerstück verkauft - jedes Huawei hat mehr drauf ...