User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Insassenunfallversicherung? Lohnt sich die überhaupt? Und wenn ja, welcher Anbieter?

Frage Nummer 18074
Antworten (4)
Lohnt sich nicht. Wenn du überängstlich bist, vereinbarst du mit deinen Mitfahrern einen Haftungsausschluss, was mündlich geht.
Gesetzlich vorgeschrieben ist sie nicht, ist also auch nicht notwendig. Wenn man aber meint, besonders gefährdet zu sein, das Auto in der Gemeinschaft sehr oft zu nutzen, dann könnte es nicht schaden, eine abzuschließen. Die Anbieter sind zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedlich attraktiv; man sollte immer individuell konkret vergleichen.
Ich hab mal vor längerer Zeit einen Bericht in der Focus gelesen, in dem eine Dame der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg sogar ausdrücklich von solch einer Versicherung abgeraten hatte, weil die Pflicht-Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers generell eh die Kosten für Sach- und Personenschäden übernehmen muss.
Ich war damals echt am überlegen, ob ich nicht diese Unfallversicherung für Insassen abschließen sollte. Aber habe eigentlich immer nur eher negatives gehört, da die Insassen ja im Prinzip schon anderweitig abesichert sind und es im Endeffekt nur Geldmacherei ist und nichts anderes.