User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Erfahrungen habt ihr so mit Flüssig-Waschmittel gemacht? Besser oder schlechter als normales? Meine Wäsche ist meist nicht so mit Schmutz behaftet, dafür aber größtenteils aus feineren Stoffen.

Frage Nummer 15835
Antworten (6)
Wir benutzen Flüssigwaschmittel, weil uns immer wieder Pulver-Reste auf der Kleidung genervt haben.
Einen Unterschied in der Waschleistung o.ä. haben wir nicht festgestellt.
Ich habe die Erfahrung gemacht das Flüssigwaschpulver gut ist für richtige Flecken und für schwarze Sachen ist es auch besser!
Für feine Sachen nehme ich sowieso flüssiges Feinwaschmittel
Hm, seltsam: Mir erscheint die Waschleistung bei kompakten Pulverwaschmitteln besser zu sein. Zu dieser Einschätzung kam auch wiederholt die Stiftung Warentest , die zudem anmerkte, die flüssigen Vertreter enthielten oft deutlich mehr Tenside und seien daher umweltschädlicher. Dies gilt auch für Colorwaschmittel. Wenngleich flüssiges Waschmittel natürlich die Vorbehandlung von Flecken erleichtert, weil man es unmittelbar auf die Stellen geben kann.
tobix: Diese Pulverreste stammen von fehlerhaftem Einschütten des Waschpulvers. Wenn man tattrig die Weichspülerkammer mit erwischt, kommt es dazu.
ACHTUNG! 50% SPAREN: Durch simples Befüllen der Waschmaschine plus halbe Waschmittelmenge; kurzes An- und Wiederausschalten und über Nacht in der Lauge ruhen lassen - und am nächsten Morgen waschen. Simpel und genial.
Ich hatte den Eindruck, dass bei Pulver Streifen entstehen können, beim Flüssigen eben nicht. Zudem lässt sich das Flüssige besser dosieren, wie ich finde. Ich denke aber, du solltest beides mal ausprobieren. Ansonsten erkennst du keine Vor- und Nachteile.
Ich persönlich wasche lieber mit flüssigen Waschmitteln, weil bei den trockenen manchmal kleine Bröckchen in den Wäschafalten bleiben. Diese müssen dann mit der Hand ausgewaschen werden. Allerdings finde ich, dass der Verbrauch bei Flüssigwaschmutteln höher ist, weil man es nicht so genau dosieren kann wie die Tabs.