User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Garteninsekten sind gut für mein Gemüse und welche eher nicht so?

Frage Nummer 25783
Antworten (3)
Marienkäfern und Kreuzspinnen sagt man eigentlich die größte Nützlichkeit nach. Sie fressen fast alles was kreucht und fleucht und schützen Gemüse und Pflanzen somit vor Schädlingen. Auf http://www.mein-schoener-garten.de/de/gartenpraxis/pflanzenschutz/nuetzliche-insekten-in-den-garten-locken-16181 findest du noch viele hilfreiche Informationen zum Thema.
Super sind die Marienkäfer, die rot-weißen, denn sie vertilgen fleißig die Blattläuse, die dir sonst viele Blattgemüse und auch Gewürzpflanzen verderben. Auch Schwebfliegen sind nützlich gegen Blattläuse. Und die Schlupfwespen, da sie in die Raupen von Schadinsekten ihre Eier ablegen.
Marienkäfer sind gute Helfer, da sie die schädlichen Blattläuse fressen und daher einen Schädling zumindest schon mal ausmerzen ohne die chemische Keule. Ameisen sind aber auch sehr gut, weil sie die Erde lockern und damit die Sauerstoffzufuhr in der Erde verbessern.