User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Gitarre ist besser?

Gibson Les Paul, oder
Fender Stratocaster?
Frage Nummer 3000011167
Antworten (9)
Gast
Keine von beiden ist "besser".
Mann!
Wieder einmal eine dumme Frage von mir gestellt.
Es sollte heißen: was ist der Unterschied?
Ich spiele mehr schlecht als recht Gitarre seit ich 12 Jahre alt bin. Acoustic. Noch niemals electro. Na ja, bis auf einmal, da hab ich die Sicherung des Verstärkers durchgebrannt.
Mein Freund hat sich gerade die Stratocaster gekauft. Er ist so stolz. Da fragt man nicht, ob Les Paul besser ist.
Und einen Vergleich haben wir auch nicht.

Es haut mich sowieso um *plonk*
Gast
Hier ein Link zu meiner alten Paula.
https://www.google.es/url?sa=i&rct=j&q=&esrc=s&source=images&cd=&cad=rja&uact=8&ved=0CAUQjhxqFQoTCOiTzYrWh8gCFQa9GgodUcAN1A&url=http%3A%2F%2Fwww.harmonycentral.com%2Fforum%2Fforum%2FForSale%2Facapella-81%2F1956341-&psig=AFQjCNG7INJhp5PilxT_NM9eYhwgBRG3LQ&ust=1442909261638592

Ah, Du willst den Unterschied wissen? Das ist was anderes. Vielleicht ist es eine Glaubensfrage, genau wie die Frage, ob BMW oder Mercedes besser ist.
Ich würde für mich da mal zwei Punkte definieren: Die Paula hat ein breiteres Griffbrett, was meinen Fingern das Spielen erleichterte.
Und: die Paula klang immer satter, voller als jede Strat die ich je in den Fingern hatte.
Nun, ich bin ja bekannt dafür, dumme Fragen zu stellen, hier noch eine:
Haben die Saiten nicht einen Anteil daran, wie die Gitarre klingt?
Meine Gitarre hat Stahlseiten. Da gibt es doch sicher Unterschiede, besonders wenn es elecro ist.
Meine erste Gitarre hatte Darmsaiten, das war ein sehr viel »ruhiger« Ton.
Gast
Darmsaiten auf einer E-Gitarre geht gar nicht... und auch bei Stahlsaiten ist es wieder eine Glaubensfrage, welchen Hersteller man bevorzugt.
Worauf ich immer geachtet hatte: ich habe beim Wechsel der Gitarrensaiten die Version 009 gewählt, also ziemlich dünne Saiten, damit die Gitarre nicht zu satt klang und den zweiten Gitarristen der Band "überdeckte".
Auch stand der Wahlschalter immer auf Treble, nicht auf Rhytmus, aus dem gleichen Grund. Das ist mir übrigens auch bei vielen anderen Gitarristen aufgefallen, die eine Paula spielen.
Die Strat hingegen klang immer "brillanter", da musste man schon unbedingt mit Fusseffekten eingreifen, um da mal etwas Volumen heraus zu holen.
Wenn es gerade um Saiten geht, haben die kürzlich gerade massiv aufgeschlagen im Preis? Für meine geliebten GHS Saiten muss ich jetzt pro Satz 1,10 € mehr bezahlen. Absolut gesehen natürlich wenig, aber prozentual gesehen ist das extrem viel. Bei anderen Herstellern sind mir auch höhere Preise aufgefallen. (gleicher Online-Händler)
Gast
Als ich anfing mit der E-Gitarre, kostete ein Satz Saiten 7 bis 8 DM.
Ich hab jetzt mal nachgeschaut, heute liegt ein Satz Saiten bei etwa 5 Euro.
Denis, ich verstehe Dein Problem nicht. Es müssen ja nicht GHL sein oder angebliche Wundersaiten aus Kobalt... Wenn das Instrument selbst nicht gut klingt oder man nicht spielen kann, nützen nämlich auch vermeintlich bessere Saiten nichts.
Im Verhältnis sind die jetzt eigentlich sogar viel günstiger als früher mal.
Na ja, wenn im Februar der gleiche Satz 4,60 gekostet hat und jetzt plötzlich 5,70 dann ist das prozentual gesehen schon recht viel. Ich geb zu, da gehts jetzt aber eher ums Prinzip/die prozentuale Steigerung als um den einen Euro
Gast
Denis, lass Dich mal auf den Arm nehmen... Du hast ein Luxusproblem. ;-)