User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Handlungsvollmachten haben Kinder unter 18 Jahren, wenn ihre Eltern nach einem Unfall im Koma liegen?

Frage Nummer 19829
Antworten (4)
Keine: Kinder unter 18 sind beschränkt geschäftsfahig und bedürfen für Vertragsabschlüße der Einwilligung des gesetzlichen Vertreters.
Liegt der bzw. beide Eltern im Koma, wird das Vormundschaftsgericht einen Vormund
bestellen.
Kinder unter 18 Jahren sind ja noch nicht mit allen Rechten wie ein Erwachsener ausgestattet. Sie haben aber auf jeden Fall Mitspracherecht. Aber die letzten Entscheidungen trifft hier der jeweilige Vormund, auch wenn dieser erst staatlich bestellt werden muss.
Ich fürchte, offiziell gar keine, sofern die Eltern nicht im Vorfeld entsprechende Verfügungen schriftlich hinterlegt haben. Wenn es etwa um die medizinische Behandlung der Eltern geht, handeln Ärzte zunächst nach ihrem besten Wissen und Gewissen. Im Zweifelsfall müssen sich de Kinder an einen Anwalt bzw. an einen volljährigen Angehörigen als Vertreter wenden.
Hallo, soweit ich weiß bezieht sich eine Handlungsvollmacht immer auf Bevollmächtigte innerhalb eines Handelsunternehmens (eine Vertretungsmacht im Handelsgeschäft). Ich glaub Du meinst eher etwas anderes. Aber wenn Eltern im Koma liegen und Kinder noch unter 18 sind, wird ihnen ein Vormund/Betreuer zur Seite gestellt. Der darf dann vieles entscheiden.