User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (4)
Der allgemeine Krankenkassensatz ist überall gleich. Sei es bei der AOK oder bei einer typischen Ersatzkasse, der zu bezahlende Satz wird für alle Kassen gleichmäßig festgesetzt. Ist man allerdings selbstständiger Frisörmeister, so muss man sich privat versichern. Es gibt keine speziellen Versicherungen oder Leistungspakete für Frisöre bei den gesetzlichen Krankenversicherungen.
Falls man nicht selbstständig sein sollte, also Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse ist, so ist der zu bezahlende Satz pro Krankenkasse gleich. Es gibt zwar ein paar Krankenkassen, die zusätzliche Beiträge erheben, das hat aber nichts mit dem Satz zu tun, der jeweils zum Jahresanfang allgemeingültig von den Krankenkassen vorgeschrieben wird. Es besteht daher vom Preis kein Unterschied, ob man sich bei einer Ersatzkasse oder zum Beispiel der AOK versichert. Der Berufsstand des Friseurs ist unerheblich.
Angestellte,egal in welcher Branche sie arbeiten,haben die Möglichkeit die Krankenkasse frei zu wählen.Daher können Sie zu jeder gesetzlichen und privaten Krankenkasse gehen.Da die Beiträge vom Alter,Bundesland,Einkommen und anderen Faktoren abhängen,ist eine Pauschalaussage ohne weitere Daten unmöglich.Aber im Internet unter http://www.forium.de/krankenkassen-vergleich.htm können Sie ganz einfach mit Ihren jeweiligen Daten einen Vergleich machen.
Lass dir mal Unterlagen von FigaroDirect kommen. Sitzen, glaube ich, in Saarbrücken.