User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Welche Kfz-Kennzeichen haben die Farbe gelb?

Frage Nummer 46446
Antworten (22)
Niederländische, manche französische, manche ungarische
Alle Käsestaaten.
Ein gelbes Nummernschild wird den Fahrern erteilt, die sowohl dreimal durch die theoretische und dreimal durch die praktische Prüfung gefallen sind!
holländische Wohnwagen
Neben den bereits genannten, in Europa, noch L und GB
in GB aber nur hinten. Anscheinend meinen die Briten, dass anhand der Kennzeichenfarbe leichter zu erkennen ist, wo beim Auto vorne und wo hinten ist ;-)
@hphersel: Exakt das ist der Grund. Die Engländer haben schon rechts mit links verwechselt, und das wollen sie jetzt mit Vorne und Hinten durch die Farben verhindern.
Das vordere Kennzeichen von englischen Fahrzeugen hat einen weißen Untergrund mit schwarzer Schrift, am Heck des Fahrzeugs findet sich ein Nummernschild in gelb mit schwarzer Schrift. Der Grund für die unterschiedliche Farblichkeit des vorderen und hinteren Nummernschildes liegt bei den Blitzanlagen begründet. In England kann – anders wie in Deutschland – auch von hinten geblitzt werden, falls ein Fahrzeug entgegen der lokalen Geschwindigkeitsbegrenzungen zu schnell fährt. Dabei reicht das Kennzeichen aus, um den dafür Verantwortlichen auszumachen. Anders als in Deutschland kann in England nämlich allein der Fahrzeughalter für einen Verkehrsverstoß bestraft werden, wenn der Fahrer nicht ausfindig gemacht werden kann, obwohl er gar nicht schuld ist
@mos: Jetzt musst Du uns nur noch den Zusammenhang zwischen Blitzer und Kennzeichenfarbe erklären, der erschließt sich mir nämlich nicht.
@Wiki01: weisst Du spontan, wie die Holländer das Verwechsel-problem bei ihrem DAF 44 gelöst haben? Der sah von vorne und von hinten wirklich fast gleich aus - und er konnte dank seines stufenlosen Getriebes rückwärts genauso schnell fahren wie vorwärts. und In Deutschland gab es nach dem Krieg auch mal einen Kleinwagen namens "Janus" von Zündapp, der hatte seine Türen nicht an der Seite, sondern vorne und hinten...
.. und bevor jemand fragt: Ja, ich war beim Frisör! Ich konnte meine Halbglatze und den Dreitagebart nicht mehr sehen... ;-)
@hphersel: da muß ich passen. Wie Du am Text merkst, habe ich ihn "übernommen" und nur modifiziert. Mea culpa! (Nicht weitererzählen!)
@hphersel: Natürlich weiß ich das ad hoc! Sie haben das eben nicht in den Griff bekommen, deshalb haben sie die Entwicklung auch nicht weiter verfolgt, das Projekt DAF-Pkw ist daraufhin ausgestorben.
Lieber Amos, solltest du wieder mal einen Text veröffentlicht, und nicht die Quelle genannt haben, also den Guttenberg gemacht? Du hattest mir doch versprochen, das zu unterlassen! Böser Junge!
lieber bh: Du weißt doch, wie das manchmal ist: im Eifer des Gefechts vergißt man schon mal die Quellenangabe. ;-)
@wiki 01: Willst du damit sagen, Engländer seien klüger gewesen als Holländer (was möglicherweise keine große Kunst ist) und Deutsche? ;-)
@Amos: Quellenangaben interessieren mich im Moment weniger als die Tatsache, dass Du gerade zugegeben hast, dass Du etwas gepostet hast, das Du selber gar nicht verstanden hast. Und DAS gibt mir zu denken... ;-)
@hphersel: nein, das behaupte ich nicht. Immerhin haben die Engländer bis heute ihren Irrtum bei rechts / links nicht erkannt, und sie unternehmen auch keinerlei Anstrengungen, dies zu korrigieren.
Die Holländer haben zwar das Problem vorwärts / rückwärts nicht wirklich gelöst, hat aber keine Relevanz mehr, weil es DAF-Pkw nicht mehr gibt. Sie haben also nicht das Problem gelöst, sondern dem Problem die Basis entzogen.
Also könnte man zu der Überzeugung kommen, das Holländer klüger sind als Engländer, was aber auch nicht stimmen kann, denn wer mit klarem Geist zerrt immerzu sein Haus mit sich herum.
Ein Teufelskreis!
Aber irgendwie sehe ich mit Glatze noch dööfer aus als eh schon.
Du bist doch der Klon! Da darfst du ruhig dööfer aussehen!
Ich bin der richtige, der andere ist der Klon.
@hphersel: 1. hatte ich um Vertraulichkeit gebeten .....
2. Das gelbe Schild hat etwas mit den Blitzerkameras in GB zu tun, die Aufnamequalität ist besser.
3. Am Text konnte man ja bereits feststellen, daß ich das nicht geschrieben hatte. Nur: dafür konnte ich mich nicht auch noch entschuldigen.*g
@ bh_roth
Brav dazugelernt. Aber wenn ein Text im Internet steht, kann man ihn doch verlinken und muss nicht drei Antwortbeiräge dazu verschwenden?
@mos: Danke für die im wahrsten Wortsinne aufhellende Erklärung. Jetzt hat auch mich die Erleuchtung wie der Blitz getroffen ;-)