User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Kriegsbücher könnt ihr empfehlen? Ich soll ein Referat darüber halten also sollte es schon spannend und gut sein!

Frage Nummer 44065
Antworten (13)
"Im Westen nichts Neues" von Erich Maria Remarque.
Ich empfehle dieses Buch: Es hat mich sehr berührt!
Sachbücher oder Romane? Welcher Krieg? Welche Waffengattung (Heer, Luftwaffe, Marine)? Da gibt's eine ganze Menge - von oben schonenannten "Im Westen nichts Neues" über die beiden tagebuchartigen Berichte "der längste Tag" und "Die Brücke von Arnheim" oder "Versenkt die Bismarck" zu Pierre Boules Roman "Die Brücke am Kwai" ...
"Es muss nicht immer Kaviar sein" von Simmel (und das ist total ernst gemeint - natürlich ist das alles andere als ein Sachbuch, aber der Aberwitz kommt ganz gut durch)
Versuche es mal mit dem Buch "Vermißt in Stalingrad: Als einfacher Soldat überlebte ich Kessel und Todeslager." Das Buch ist sehr spannend, habe ich selber mal gelesen.
Die Geschichte handelt über einen deutschen Gefangenen im russischen Straflager und seinen Erlebnissen. Das Buch ist einfach zu lesen und sehr zu empfehlen.
was mir noch eingefallen ist: der Historiker Janusz Piekalkiewicz hat sehr gute Bücher über den Zweiten Weltkrieg geschrieben - nicht nur über die Ereignise an der Front, sondern auch über die Arbeit der Geheimdienste, über Kommandounternehmen, Kriegsforschung etc. Eine komplette Liste findet sich hier.
Und es gibt "Aufstieg und Fall des Dritten Reiches" von William R Schirer. Der Mann beschreibt darin ausführlich den Werdegang Adolf Hitlers, die Ideologie des Nationalsozialismus, die Eroberung und Konsolidierung der Macht, den Weg zum Krieg, die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs, die Verbrechen des Nationalsozialismus, die gescheiterten Versuche des deutschen Widerstands, die Eroberung Deutschlands durch die Alliierten, die letzten Tage im Führerbunker und die bedingungslose Kapitulation.
Zwei wirklich sehr gute Bücher sind "WN62" von Hein Severloh und "Im Kessel - Erzählen von Stalingrad" von Carl Schüddekopf. Beide Bücher dokumentieren die Schrecken des Zweiten Weltkrieges aus der schonungslos, ehrlichen Sicht junger deutscher Soldaten. Bei "WN62" schildert Hein Severloh die dramatischen Ereignisse am Omaha Beach des D-Days aus der Sicht eines jungen deutschen MG-Schützen, seine Sicht. Das zweite erwähnte Buch schildert die schrecklichen Erlebnisse acht unterschiedlicher Soldaten, die im Kessel von Stalingrad gefangen waren, aber mit viel Glück überlebten, um ihre Geschichte zu erzählen.
das ist aber doch kein Kriegsbuch, bh_roth, sondern ein POLITISCHES Manifest, aber Absichtserklärung, die unglücklicherweise jahre später in die Relaität umgesetzt werden konnte.
Ebensogut kannst Du das Kommunistische Manifest von Marl Marx anführen. Auch er redet vom Kampf (in diesem Fall des Proletariats) - aber auch das ist kein Kriegsbuch.
Wobei mir in diesem Zusammenhang über eine Assoziationskette noch ein paar Bücher einfallen: "Doktor Schiwago" beschreibt die Revolutionswirren in Russland,
in "Die sieben Säulen der Weisheit" beschreibt TE Lawrence, bekannt als "Lawrence of Arabia" , den arabischen Aufstand gegen die Türken im Ersten Weltkrieg. Lawrence war an diesem Aufstand selber maßgeblich beteiligt.
@hphersel: Sieh es mir bitte nach. Ich weiß das natürlich. Es steht nur da, weil der Stern sich immer beeilt, alles, was mit Hitler zu tun hat, ganz schnell zu löschen (und das macht Spaß).
Hat vielleicht etwas mit den garantiert echten Tagebüchern zu tun, die der Stern anno tobak erworben hat.
"Der brave Soldat Schwejk" von Jaroslav Hasek.
2083: A European Declaration of Independence (Wenn wir schon dabei sind!)
Das Buch "Rise and Fall of the 3rd Reich" von Alan Landsburg gibt es sowohl in gebundener Fassung als auch als DVD. In diesem Buch wird eindrucksvoll geschildert, wie die Zeit während des 2. Weltkriegs tatsächlich war. Hintergründe werden von allen Seiten her durchleuchtet.
Landsburg hat aus dem von mir schon genannten Buch von Shirer eine sehr gute Dokumentation erstellt, die 1968 in den USA lief. ich habe aber nicht herausfinden können, ob's die auch auf deutsch gibt. Aber als TV-Doku geht nichts über die britische Serie "Die Welt im Krieg / The World at War", die mittlerweile sogar auf deutsch als Sex aus 3 DVD-Boxen zu haben ist.