User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Lehrwerke werden meist im ersten Japanischkurs verwendet?

Frage Nummer 25115
Antworten (4)
Von Shi Ma Lon: Dan Tsen Kom Las, 2008, Langenscheidt-Verlag
Das kann man so pauschal absolut nicht sagen, das hängt entscheidend davon ab, bei welchem Institut man den Kurs belegt und nach welcher Lehrart unterrichtet wird. Und ein Kurs im Selbststudium ist noch einmal etwas ganz anderes. Ich habe mir z. B. mal den Kurs von Rosetta Stone angesehen. Bei dem lernt man die Sprache wie ein Muttersprachler, also ein völlig anderes Konzept.
Na ja, das hängt natürlich auch vom Kursanbieter ab, welches Buch verwendet wird. Besonders beliebt an Volkshochschulen sind die "Japanisch im Sauseschritt"-Bücher. An anderen Sprachinstituten wird aber auch viel mit den "Minna no Nihongo"-Büchern gearbeitet.
Das kommt ganz darauf an, nach welchem Programm gelernt werden soll. Es ist auch schwer vorstellbar, dass es Statistiken zu Verkaufszahlen von Japanisch-Anfänger-Büchern gibt. Bewährt haben sich z. B. die Reihe "Japanisch, bitte! Nihongo de dooso! Japanisch für Anfänger" mit Lehr- und Arbeitsbüchern und CDs von Langenscheidt und der PONS Japanisch Powerkurs für Anfänger.