User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Merkmale sollte ein Heimkino Subwoofer aufweisen?

Ich bin leider kein Technikfreak, möchte mir jetzt aber ein komplettes Heimkino einrichten, Fernseher hab ich schon, nun geht es um die Soundanlage.
Frage Nummer 10100
Antworten (4)
Ein Subwoofer der seinen Namen verdient bringt Frequenzen bis runter auf 20Hz spürbar in den Raum. Das bedeutet aber, dass er groß ist. Sehr groß.
Das was man so als handelsübliche Subwoofer für ein paar Euro beim überteuerten Elektrodiscounter bekommt, ist meist sein Geld nicht wert. Diese dienen nur dazu den schwächelnden Satelliten ein halbwegs brauchbares Bassfundament zu geben.
Kaufe ein paar Lautsprecher die Dir gefallen. Nimm Deine eigenen Filme und Deine eigene Musik zum Probehören mit. Diese kennst Du und kannst somit beurteilen, ob alles Deinen Wünschen entspricht. Achte darauf, dass am Vorführverstärker ale Klangversteller abgeschaltet sind.
Das ist ein Subwoofer: http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/subwoofer/tl_sub30/index.html
Die Größe sollte eben stimmen, gut an den Raum angepasst sein. Für einen kleinen Raum brauchst du eben keine riesige Anlage. Im Übrigen sollte dir natürlich der Klang zusagen, auch der Stil der Außenverarbeitung. Das System sollte sich in den Raum einfügen.
Der Ohmbereich der Subwooferbox sollte möglichst tief angesetzt sein, damit auch sehr tiefe Filmgeräusche sauber wiedergegeben werden können. Der Subwoofer sollte darüber hinaus zu den übrigen Komponenten des Soundsystems passen. Ein Subwoofer, der die mittleren und höhen übertönt, ist nicht ideal.
Für den Subwoofer gilt: Je niedriger der Frequenzbereich, desto besser. Gute Marken sind Teufel, Magnat oder Elac. Je nach Leistung kann es aber ganz schön ins Geld gehen. Wichtig ist auch, dass Du die Raumgröße kennst, wo das gute Stück stehen soll. Dann suchst Du am besten mal einen Fachmann im Elektromarkt auf, der kann Dir weiterhelfen.