User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (5)
Ich denke mal du meinst die Schuhe:

Im kurzen Betrieb kann es zu Schmerzen nach dem Tragen kommen, wenn man noch nicht an solches Laufen gewöhnt ist.
Zusätzlich besteht immer die Gefahr des Umknickens, was bei solchen Schuhe verheerendere Auswirkung haben kann, als bei normalen Sneakern.

Trägt man diese Schuhe auf Dauer kann es zu Rückbildungen der Ferse kommen und das Laufen in normalen Schuhen (und gestreckter Ferse) kann schmerzen.
Extrem High Heels sind Schuhe mit extrem hohen Absätzen. Der Absatz der Extrem High Heels ist so hoch, dass die Frau quasi auf den Fußballen läuft. Somit liegt das Gewicht ausschließlich auf dem Fußballen, was zu schnellem Fußballenbrennen und zu schmerzhaften Fußveränderungen führt.
Aufgrund der Erhöhung der Sprunggelenke und das erhöhte Gewicht auf dem Vorderfuß kommt es zu einer Schwerpunktverlagerung. Dadurch ergibt sich ein unsicherer Gang, eine erhöhte Gefahr des Umknickens mit dem Fuß und somit eine Verletzungsgefahr.
Das Tragen von Extrem High Heels führt zu Muskelverhärtungen und –Verkürzungen, Fußveränderungen und verschlechtert die Durchblutung der Füße. Diese Schuhe fördern den Schiefstand der Zehen.
Was für eine schöne Frage - natürlich, dass frau (oder mann?) nicht mehr vor mann weglaufen kann. Für den Mann, dass er seiner Ex-High-Heelerin später teure OPs bezahlen und sie u.U. im Rollstuhl herum schieben muss.
Hach, ich freue mich immer wieder über gute Fragen ...