User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Pferderassen werden kommen in die berittene Polizei? Wie werden die Tiere geschult?

Frage Nummer 25588
Antworten (7)
Das sind in der Regel Polopferde. Die werden im zweiten Lebensjahr eingeschult, nach weiteren zwei Jahren gehen sie auf die Polizeischule. Danach werden sie als Polizeianwärterpferde in der Praxis eingesetzt. Nach dreijähriger Bewährungszeit werden sie als Beamte auf Lebenszeit in den Polizeidienst übernommen. Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber ich habe mal so etwas gehört.
Araber ? Belgier ? Andalusier ? Lippizaner ?
Ich vermute, dass es nicht gerade die "teuersten" Rassen sind und das Pferd vom Wesen eher ruhiger und gelassener sein muß. Letztens habe ich bei der Polizei Hannoveraner gesehen.
Ich glaube nicht, dass es hier auf eine bestimmte Rasse ankommt. Ein Polizeipferd muss in erster Linie möglichst groß sein (soll einschüchternd wirken und dem Reiter einen besseren Überblick geben) und einen ruhigen ausgeglichenen Charakter haben.

Bei der Ausbildung geht es darum, die natürlichen Fluchtinstinkte eines Pferdes zu unterdrücken. Unerwartete laute Geräusche oder ruckartige Bewegungen ganz in der Nähe lassen ein normales Pferd leicht scheuen, das wird einem Polizeipferd also abtrainiert.
Gast
Üblicherweise werden hierzu Hannoveraner oder Oldenburger genommen, dies hat sich wegen der Größe der Tiere und deren Gutmütigkeit als sinnvoll erwiesen. Eine Ausbildung dauert etwa zwei Jahre, die Pferde werden an alle möglichen Situationen gewöhnt, wie Demonstrationen oder Auschreitungen.
Die Pferderassen sind ganz unterschiedlich. Geschult werden sie meist dadurch, dass sie möglichen Situationen ausgesetzt werden, damit sie sich daran gewöhnen und nicht unruhig werden wenn es brenzlig wird, zum Beispiel bei Einsätzen in Stadtkrawallen oder ähnlichem.
Es sind vor allem Westfalen und Hannoveraner. Für die Auswahl wird auf Nervenstärke geachtet. Die Pferde werden dressurmäßig ausgebildet, um die Rittigkeit zu sichern. Bedrohliche Situationen werden, so lange sie im Einsatz sind, immer wieder in Ruhe und mit Sachverstand geübt.
Viele Hannoveraner.
Die Tiere müssen wesensfest sein, d.h. sie dürfen bei Verkehrslärm, Hupen nicht scheuen, sich ruhig auch in Menschenmassen bewegen, absolut lenkbar und belastbar sein.
Trainiert werden sie wohl, indem man zum ersten nur absolut wesensfeste Jungpferde heranzieht und diese langsam an ihr späteres Arbeitsfeld heranführt.

Und ein gewisses Stockmaß müssen sie auch haben.
Ponies sind zwar auch wesensfest aber eine berittene Staffel auf Shetlandponies wäre wohl eher eine Lachplatte.