User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Rolle spielt der tatsächliche Baubeginn einer Photovoltaikanlage bei der Beantragung und Genehmigung von Fördermitteln?

Frage Nummer 33175
Antworten (4)
Du willst trotz verspätetem Baubeginn noch die höhere Förderung genießen?
Warum hast Du Dich nicht einfach früher entschieden, statt jetzt nach Tricks zu suchen?
Der tatsächliche Baubeginn spielt nur anhand Ihrer finanziellen Möglichkeiten eine Rolle.Verfügen Sie über genügend eigene Vorschussmittel,können Sie auch Vorkasse gehen und die Beantragung auch rückwirkend ausführen lassen bzw. beantragen.Allerdings ist dies selten der Fall und so sollten Sie sich frühzeitig um die Beantragung kümmern,da auch die momentane Gesetzeslage Einschränkungen und geringere Förderungen ab einem bestimmten Zeitraum festsetzt.
Der Antrag auf Fördermittel muss vor Baubeginn gestellt worden sein. Ebenso muss die Photovoltaikanlage bei der Bundesnetzagentur angemeldet werden. Dieses muss ebenfalls vor Baubeginn erledigt sein. Der Beginn des Baus ist einem dann selbst überlassen. Hauptsache ist, dass die Anträge rechtzeitig genug davor gestellt worden sind. Ob es allerdings grundsätzlich zu einer Ausschüttung kommt, dass liegt im Ermessen der genehmigenden Behörde.
Wenn Sie über genügend finanzielle Mittel verfügen,um in Vorleistung für den Bau der Anlage zu gehen und danach mit dem Risiko rechnen wollen/müssen das eine staatlich geförderte Anlage,ausfällt,so können sie getrost rückwirkend Mittel beantragen.Da dieser Fall allerdings selten ist und es besser ist seinen finanziellen Rahmen vorher zu kennen,sollten Sie vor dem Bau alles erledigen.