User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Schritte muss ich erledigen, wenn ich selbständig werden möchte?

Ich würde mir gerne ein eigenes kleines Unternehmen für Webdesign aufbauen. Welche Formalitäten muss ich zuvor erledigen und wie läuft das mit der Abrechnung und der Steuer?
Frage Nummer 7459
Antworten (8)
Gehen Sie zu einem Steuerbberater! Schließlich gehen Steuerberater auch zu Webdesignern, um sich eine Homepage erstellen zu lassen...
und viel "Spass " mit den Nebenkosten als Selbstständiger
Das wichtigste ist, dass Sie bei Ihrer Gemeinde/Stadtverwaltung Ihr Gewerbe anmelden. Fassen Sie dabei den Zweck Ihres Gewerbes nicht zu eng! Der nächste Schritt ist eine Meldung an das für Sie zuständige Finanzamt, welcher Sie Ihre Gewerbeanmeldung in Kopie beifügen. Dann sollten Sie beim Finanzamt auch gleich die umsatzsteuerliche Ist-versteuerung beantragen. Dann führen Sie nähmlich die Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) erst beim Zahlungseinang ab und nicht bereits mit der Rechnungsstellung. Dabei sollten Sie auch gleich eine Abschätzung Ihres voraussichtlichen Jahresumsatzes vornehmen, damit Sie zu Beginn Ihrer Selbständigkeit zunächst nur die jährliche Umsatzsteuererklärung abgeben müssen. Zumindest sollten Sie erreichen, dass Sie die Umsatzsteuervoranmeldung quartalsweise und nicht monatlich abgeben müssen. Mit der Umsatzsteuervoranmeldung sind auch verbunden die Umsatzsteuerzahlungen bzw. die Erstattung der bezahlten Vorsteuer.
Antwort 2. Teil (die Geier vom Stern lassen nur 1000 Zeichen zu!!!)
Ansonsten machen Sie für Ihre Einkommensteuererklärung eine sogenannte EÜR (Einnahme-Überschuss-Rechnung). Dafür gibt's ein anzuwendendes Formular.
Für den Anfang können Sie sich sicher den Steuerberater sparen. Kaufen Sie sich das WISO Sparbuch, am besten die Beraterausgabe. Die kostet ca. 100 Euro. Damit machen Sie Ihre Buchführung und Ihre Steuererklärungen.
Erstmal brauchst Du eine tolle Geschäftsidee. Es gibt speziell Existenzgründer Seminare. Frage mal bei deiner zuständigen IHK nach. Auf jeden fall beim Gewerbeamt anmelden. Dadurch werden alle anderen Behörden (Finanzamt, Handwerkskammer..) auch benachrichtigt. Abrechnung kommt drauf an, ob Du einen Einnahmen-/Überschußrechnung machst (Kleinunternehmer) oder Bilanzieren mußt.
In meiner Stadt musste ich ein Formblatt ausfüllen, um ein Gewerbe anzumelden. Die Anmeldung ging dann automatisch weiter an das Finanzamt, das gab mir meine Steuernummer. Rechnungen musst du selbst an deine Auftraggeber schreiben, am Ende des Jahres gibst du dann deine Steuererklärung ab. Kläre aber alles lieber mit deiner Stadt ab, oft gibt es da nämlich große Unterschiede.
Das kommt ganz darauf an, welche Unternehmensform für Dich zutrifft. Ich würde mich daher an aller erster Stelle mit dem zugehörigen Finanzamt in Verbindung setzen. Die können Die bei diesen Fragen am besten weiterhelfen. möglicherweise benötigst Du auch eine Gewerbeanmeldung und verschiedene Versicherungen.
Am besten vorab richtig beraten lassen und mit einem unabhängigen Berater ein Konzept erstellen. Ein guter Berater kennt sich auch mit weiteren wichtigen Themen aus, wie Fördermittel für Gründungen, Kapitalbeschaffung, Start-up, Zuschüsse, Businessplan Erstellung.