User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche sind die ersten Anzeichen einer beginnenden Übersäuerung des menschlichen Körpers?

Frage Nummer 31629
Antworten (5)
Ich bezweifle, dass es diese "Übersäuerung" überhaupt gibt und halte sie für genau so einen unausrottbaren Mythos wie das angeblich notwendige "Entschlacken".
Physiologisch macht das absolut keinen Sinn, wenn der Körper ständig Säuren, "Schlacken", Giftstoffe etc. ansammeln würde, die man dann bewusst wieder loswerden müsste.
Frage: Haben unsere Vorfahren von hunderten, tausenden Jahren davon gewusst und das gemacht?
Der Organismus verfügt doch über seit Jahrmillionen entwickelte Regulationsmechanismen, die aber in seltenen Fällen durch Medikamente gestört werden können.
Lesen Sie mal das hier, für ihre Frage Mythos 4.
richtig
ansonsten gibt es natürlich störungen des säure-basen-haushalts z.b. durch diabetes aber das lässt sich nur im labor feststellen
Erste Symptome von Übersäuerung des menschlichen Körpers sind beispielsweise Schweißfüße, übelriechender Körpergeruch und -schweiß, Mundgeruch und unreine Haut. Ausserdem entstehen dadurch auch Aggressivität, depressive Verstimmungen und Müdigkeit. Als Ur
Azidose nennt man die Übersäuerung des menschlichen Körpers. Jahrelang wurde verschwiegen, dass Azidose überhaupt eine Krankheit sein kann. Die ersten Anzeichen für eine Übersäuerung sind: Mundgeruch, Haarausfall, brüchige Nägel, Schuppen und Hautproblem
Die Übersäuerung des menschlichen Körpers nennt man Azidose. Ein Anzeichen dafür ist die sogenannte Kußmaul-Atmung, welche nach Adolf Kußmaul benannt ist und nichts mit der Mundstellung zu tun hat: Sie beschleunigt und verstärkt sich. Das hervorstechendst