User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Tapetenarten eignen sich für tendenziell feuchte Räume, etwa das Badezimmer?

Frage Nummer 46072
Antworten (5)
Keine.
Die Wände einfach mit einem schönen glatten Putz versehen.
Nicht tendenziell, aber speziell. Diese Spezialtapeten sind aber nicht das einzige, was speziell sein muss, sondern auch der Kleister muss ein Spezieller sein.
Da die meisten Tapeten die Feuchtigkeit aufsaugen, ist im Badezimmer oder in feuchten Räumen lieber ganz und gar vom Gebrauch von Tapeten zu verzichten. Ein schöner Putz mit Farbe darüber, sieht weitaus netter, auch nach Jahren noch, aus, als eine Tapete, die sich, egal wie qualitativ hochwertig sie ist, langsam aber sicher immer mehr mit der Raumfeuchtigkeit vermengt.
Die beste Variante ist dabei immer noch auf Fließen zu setzen, da diese sich am meisten gegen Feuchtigkeit durchsetzen können. Wer allerdings unbedingt nicht auf Fließen setzen will, der sollte auf Tapeten mit einer Gummimischung zurückgreifen. Es gibt dafür verschiedene Tapeten und Möglichkeiten, allerdings ist die Wahl der richtigen Gummimischung dabei oft mehr als entscheidend.
Das Tapezieren eines Badezimmers ist relativ unkompliziert. Man sollte darauf achten, dass die Wände sauber, trocken und frei von Rissen sind. Zur besseren Haftung der Tapete sollte vorher ein sogenannter Wandbelagskleber aufgetragen werden. Dieser erhöht die Haftkraft. In ausgesuchten Fachmärkten erhält man heutzutage eine große Auswahl an Spezialtapeten für Feuchträume. Besonders bewährt haben sich Latextapeten.