User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Tierversicherungen braucht man eigentlich für einen Hund? Gibt es irgendwelche Pflichtversicherungen, oder sind die alle optional?

Frage Nummer 37144
Antworten (5)
Na? Frage umformuliert? Die Frage von heute Morgen "Ab welcher Größe braucht ein Hund eine Tierhalterversicherung? Kennt jemand ne Faustregel?" ging ja wohl voll in die Hose. mal sehen, ob jetzt genügend antworten, sonst postest du die Frage einfach morgen noch mal.
unbedingt abschließen solltest du die tierhalterhaftpflicht. die tritt ein, wenn dein hund einen unfall verursacht, etwas beschädigt, jemanden beißt usw. in manchen bundesländern ist diese versicherung pflicht. sparen kannst du dir hingegen die krankenversicherung für den hund. den betrag leg lieber auf ein sparkonto - da hast du mehr davon.
Empfehlen würde ich Dir in jedem Fall ein Tierhaftpflichtversicherung. Die kommt für Schäden auf, die Dein Hund verursacht hat. Das geht manchmal schneller als man denkt. Eine Pflicht zur Versicherung gibt es meines Wissens noch nicht. Optional kannst Du eine Krankenversicherung für das Tier abschließen. Es gibt dafür verschiedene Anbieter.
Gemäß der Gefahrenhunderordnung muss jeder Hund, der größer ist als 40 cm oder schwerer als 20 kg, haftpflichtversichert sein. Das ist zwar Ländersache, jedoch überall gleich geregelt. Außerdem muss jeder Hund, der aufgrund seiner Rasse als gefährlich eingestuft wurde, haftpflichtversichert sein.
Gott, bin ich froh, dass ich nicht mehr in Deutschland wohne. Da dürfen meine beiden beißwütigen Schäferhunde noch ungestraft und ohne Wesensprüfung oder Maulkorb auf Passantenjagd gehen.