User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Unterschiede gibt es bei der Steuerklasse für Rentner? Oder haben Rentner gar keine Wahl?

Frage Nummer 24126
Antworten (4)
es gibt keine speziellen Steuerklassen für Rentner. Es geht genauso weiter, wie das ganze Berufsleben zuvor (Klasse I für den Alleinstehenden, Klasse II für den Alleinstehenden mit kindergeldberechtigtem Nachwuchs -soll es auch in dem Alter noch geben-, Klasse IV für Ehepaare, da gegebenenfalls auch die Kombination III/V).
Die Steuerklasse hat auch als Rentner NULL Einfluss auf die Höhe der Steuer, lediglich die Vorauszahlungen kann man damit optimieren.
Auch Rentner haben die absolute Wahl zwischen vier Steuerklassen. Aber welche die beste ist für ihren speziellen Fall, ist vom Steuerberater oder einem Hilfeverein von Fall zu Fall zu entscheiden. Ein Partner kann noch arbeiten, oder sogar selbständig sein. Jeder Rentner besitzt die Möglichkeit, noch etwas hinzuzuverdienen ... das läßt sich pauschal nicht sagen.
Viel Auswahl haben die Ruheständler sicher nicht. Seit Ende des Jahres 2009 ist die Höhe der Steuer und der Freibeträge unter anderem abhängig vom Jahr des Renteneintritts und der Höhe der Bezüge. Alles insgesamt ein hoch kompliziertes Rechenexempel. Nicht umsonst gibt es auch im Netz Ratgeber wie hier: http://www.steuerrat24.de/dynasite.cfm?dsmid=5286
Gesetzliche Renten werden nicht vom Lohnsteuerabzug erfasst. Betriebsrentner oder Pensionäre sind von diesem aber natürlich betroffen; es besteht nebenbei ein jährlicher Freibetrag von 8004 Euro. Die Steuerklasse ist also nur für einen Teilbereich der Rente vorhanden.