User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Welche Vorteile hat ein Ablufttrockner gegenüber einem Kondenstrockner aufzuweisen?

Frage Nummer 32101
Antworten (19)
Vorteil Ablufttrockner: preiswerter, sparsamer. Nachteil: Er benötigt einen Abluftschlauch ins Freie, ist also nicht überall einsetzbar.
Vorteil Kondenstrockner: Überall aufstellbar. Nachteil: Teurer, höherer Stromverbrauch.
Hier mehr dazu!
sie sind günstiger in der Anschaffung - das war's dann aber auch
beim Energieverbrauch liegt der Ablufttrockner etwa 10% unter einem Kondenstrockner konventioneller Bauart. Dafür bleibt letztere im Raum zu Heizzwecken. Moderne Kondenstrockner mit Wärmepumpe verbrauchen nur noch die Hälfte an Energie.
Ablufttrockner sind im Keller schlecht nutzbar, da sie für die Luftleitung nach außen Gefälle brauchen (damit sich kein Kondenswasser im Schlauch sammelt) und weil sie im Aufstellraum Unterdruck erzeugen, der eine eventuelle Heizungsanlage behindert.
@ing739: Die Heizungsanlage braucht doch eine ausreichende Belüftung von draußen, die nutzt auch der Ablufttrockner mit, ein kleiner Luftschacht zwischen Heiz- und Waschkeller genügt - so jedenfalls seit Jahr und Tag bei uns bestens...
@netter_Fahrer
man kann für alles eine Lösung finden. Sind der Blüftungsschacht und die Entlüftungsöffnung vorhanden, ist alles paletti.
Wenn sie erst geschaffen werden müssen, ist der Preisvorteil des Ablufttrockners dahin.
Beide Konzepte haben ihre Daseinsberechtigung, aber hier wurde nach den Vorteilen des einen Systems gefragt und da habe ich bis auf den Preis einfach keinen gefunden.
Der Ablufttrockner gibt feuchte Luft z.B. über einen Abluftschlauch oder eine starr installierte Leitung ab. Damit feuchte Räume vermieden werden, muss die Abluft immer ins Freie abgeleitet werden. Neben der Feuchtigkeit werden unglücklicherweise auch feinste Flusen ausgetragen.
Kondensationstrockner besitzen innerhalb des Trockners eine weitgehend geschlossenen Kreislauf, in dem die Luft zirkuliert. Die anfangs noch kühle Umwälzluft wird erhitzt und dadurch sinkt die relative Luftfeuchtigkeit. Die warme, trockene Luft wird durch die sich ständig in einer Trommel umwälzenden, feuchten Textilien geleitet und nimmt anhand von Verdunstung deren Feuchtigkeit auf. Klarer Vorteil ist somit, dass die Feuchtigkeit nicht nach draußen gelangt, was Kondenswasser-Absatz an Wänden und Fenstern und somit die Schimmelbildung reduziert.
Ein Ablufttrockner führt die Feuchtigkeit der Wäsche über ein Rohr
und ein Loch in der Wand direkt nach außen ab.
Bei einem Kondenstrockner wird kein Abluftrohr eingesetzt, sondern
die Feuchtigkeit im Trockner in einer Box abgefangen.
Diese Box muss nach dem Trockenvorgang manuell ausgeleert werden.
Daher bleibt bei einem Kondenstrockner die Feuchtigkeit im Raum,
was zu Feuchtigkeitsschäden führen kann.
Die Wäsche wird in einem Ablufttrockner meistens schneller trocken und flauschiger als in einem Kondenstrockner. Allerdings muß man auch die Nachteile des Ablufttrockners nicht vergessen. So braucht dieser immer eine direkte Schlauchverbindung zum nächsten Fenster oder einen Wanddurchbruch, um die Feuchtigkeit nach außen zu transportieren.
Interessant finde ich ja, dass die Energie-Effizienzklasse bei einem Ablufttrockner andere Bedingungen hat, als bei einem Kondenztrockner. Woher weiß ich dann, welcher der beiden Energiesparender ist?
http://www.waeschetrockner-test.net/was-ist-ein-ablufttrockner
Hallo Pauliii,

gute Frage! Eigentlich haben Ablufttrockner nur Nachteile vorzuweisen:
- sie gelten als technisch überholt
- es ist wird zwigend ein Abluftschlauch benötigt der ins Freie führt (d.h. Mauerdurchbruch oder Fensteröffnung ist ein Muss!)
- sind etwas langsamer im Trocknungsprozess als Kondenstrockner

Vorteil:
- günstiger Preis

Ablufttrockner werden auch von Testportalen gerne mal zerrissen: "Ablufttrockner gelten als technisch überholt. Die Trocknung dauert recht lange und vor allem der zwingend erforderliche Abluftschlauch ist oftmals sehr nervig anzubringen." (Quelle: http://www.kondenstrockner-test.org)

Wenn du also die Wahl hast, würde ich lieber zu einem Kondenstrockner greifen, zumal es auch dort inzwischen sehr günstige Modelle gibt.
Hallo ryter. Der Pauliii hatte sich vor vier Jahren aufgrund seiner Anfrage hier für einen Kondenstrockner entschieden. Inzwischen hat ihn aber seine Frau verlassen und den Trockner mitgenommen. Er muss soviel Unterhalt zahlen, daß er sich auf absehbare Zeit keinen neuen Trockner anschaffen kann. Er wäscht selten und trocknet seine Wäsche dann auf einem Gestell in seiner Einzimmerwohnung. Dein Hinweis ist leider zu spät und verhilft ihm nur zu wehmütigen Erinnerungen.
Das wesentliche wurde bereits genannt, jedoch möchte ich Folgendes noch ergänzen.

@Frank Werner:
Sie schreiben, dass bei Kondenstrocknern die Feuchtigkeit im Raum bleibt und somit zu Feuchtigkeitsschäden führen kann. Das ist mit Verlaub, nicht mehr korrekt. Früher wurde die Feuchtigkeit in einem Sammelbehälter im Gerät gehalten, da mag ihre Aussage gestimmt haben. Heute jedoch haben fast alle Kondenstrockner einen Abwasseranschluss (wie Waschmaschinen auch), über den die Feuchtigkeit abgeführt wird. Somit ist das Argument der Feuchtigkeitsschäden hinfällig.

@elfigy:
Das tut mir menschlich für Pauliii erstmal leid. Was den Wunsch nach einem Waschtrockner angeht, kann ich das Problem jedoch nicht nachvollziehen. Selbst, wenn Pauliii recht viel Unterhalt zahlen muss, so haben sich die Waschtrockner-Preise doch arg nach unten bewegt. Es gibt mittlerweile etliche Waschtrockner für 400-500€ (siehe z.B. hier: https://waschtrockner-vergleich.info/waschtrockner-unter-500euro/ )
Und die großen Elektronikhändler bieten fast alle eine 0% Finanzierung an. Wenn Pauliii die 500€ auf 4 Jahre finanziert (solange sollte ein Waschtrockner ja wohl halten), dann bekommt er diesen für nicht mal 11€ im Monat. Ich denke diese Summe bekommt Pauliii auch noch zusammen...
Nachdem ich mich gerade erst von meinem Lachanfall erholt habe, erlaube ich mir, hiermiz ganz dezent daauf hinzuweisen, dass die Ursprungsfrage mittlerweile 5 Jahre alt ist...
Naja, wir wissen doch, dass Werbetreiben... äh ... Anfänger oft nicht merken, dass sie auf uralte Forenbeiträge stoßen ...

Aber was mich beeindruckt, wie Herrmännchen sofort den ironischen Schleier, den Elfigy über das eigentliche Problem gelegt hat, förmlich zerreißt und Pauliiis Sorgen zerstreut und auf den enormen Preisverfall bei Wäschetrocknern in den letzten 4 Jahren hinweist.

Man macht sich ja geradezu Sorgen um die Hersteller, jetzt liefern sie schon Abwasseranschlüsse mit und das zu einem Preis, der selbst geschiedene, unterhaltspflichtige Hartz-IV-Empfänger jubeln lassen könnte ...
Skortiii,
Pauliii geschieden? Das ist lange her.
Seitdem sind er und Elfigy verheiratet und leben im Hunsrück.
Elfigy hat ihren Wäschetrockner mitgebracht.
@hphersel @Skorti @Schwan - Immerhin bezog sich meine Antwort auf das Thema. Die Themenrelevanz eurer Antworten erschließt sich mir hingegen nicht. Aber Hauptsache getrollt...
@r.herrmann: wie in jedem Forum gibt es auch hier gewisse "Spielregeln", die sich im Laufe der Zeit herauskristallisiert haben. Zu diesen Spielregeln gehört, dass dass ältere Beiträge nicht weiter kommentiert werden, weil sie aller Wahrscheinlichkeit nach überholt sind. Uns ist klar, dass diese Regeln nicht jedem sofort bewusst sind, der sich hier neu aufhält, und deshalb kam dieser Hinweis - von mir ziemlich deutlich; Elfis humorvolle Anspielung vorher wurde offensichtlich ja nicht als solche wahrgenommen.
Zu den weiteren Spielregeln hier gehört auch, dass die Echten User hier Werbung in irgend einer Form wirklich nicht gerne sehen, vor allem, wenn diese von Forumsneulingen kommt.
und wenn Neulinge nichts anderes zu tun haben, als die "Alteingesessenen" anzupöbeln, dürfen sich die Neuen über Echo und Wortwahl nicht wundern...
Na immerhin weiß Schwan (neuer User), was in der Vergangenheit in der WC in punkto zwischenmenschliche Beziehungen ablief . . .
Nicht nur das der Schwan alte Kamellen kennt, die er als Neuling nur nach tagelangem Studium der Historie kennen könnte, nein er verplappert sich auch noch umsonst.

Der Fragesteller Pauliii (sic) hat mit dem Paulchen aus dem austro-hanseatischem Hunsrück offiziell und hoffentlich nichts zu tun ...
@Plouf @Skorti,
ich könnte euch noch ganz andere Geheimnisse erzählen, die würden die Ränke- und Verschwörungsschmiede dieser WC blass aussehen lassen.

Check mail

Check phone

Check Skype

Checkmate